QQ

  • von Max Goldt
  • Sprecher: Max Goldt
  • 2 Std. 37 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

QQ "quiet quality":  Das neue Schlagwort für alles, was nicht schreit und spritzt.

MODERATOR: "Warum legen eigentlich heute so viele Frauen Wert darauf, möglichst gemein zu sein? Jede noch so biedere Seriendarstellerin sagt im Fernsehen, daß sie am liebsten "bitterböse" sei, und selbst meine gute Mutter liest nur noch Bücher, in denen Frauen ihre Gatten im Schornstein einmauern."
PETRA HIPPROTH (Krimiautorin): "Ach, das sind halt ins Ritualhafte abgedriftete Überbleibsel eines einstmals berechtigten Widerstands gegen das Postulat des Sanften. Alter Käse, streng genommen. Das wird sich schon wieder beruhigen. Ich bewege mich schon seit längerem davon weg, ich verspüre mehr so einen Drall in Richtung QQ."
MODERATOR: "QQ? Sie verwenden heute ziemlich exotische Ausdrücke."
PETRA HIPPROTH: "Kennen Sie nicht QQ? Das steht für "quiet Quality" - stille Güte. Ein neues Schlagwort aus den USA für alles, was nicht schreit und spritzt. Da ich mir allerdings einmal eine schöne Wohnung im Augustinum leisten möchte, also in einem dieser Altersheime für gutsituierte Leute mit ein bißchen Hirn, habe ich mir ausgerechnet, daß ich noch fünf Jahre schreien und spritzen muß, und dann kann's losgehen mit QQ."

Inhalt:

1. Über Fernsehmusik,
2. Gedanken bei der Cranio,
3. Nein zum Masermontag,
4. So machen es die klugen Sprachen,
5. Hannah Arendt hat recht,
6. Was schön ist und was häßlich ist,
7. Prekariat und Prokrastination,
8. VL (Die Schöpfung hatte gerade erst begonnen),
9. Kinder fauler Mütter,
10. Die Verbesserung von Jessicas Mutter mit Hilfe eines Mülleimers,
11. Ein Querulant hört was knarren,
12. Preisung der grotesken Dame.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Ach Max

Ja was soll man zu Max Goldt anderes sagen, als dass er brilliant urkomisch und wunderbar ist? Keiner kann so Sätze drechseln und Pointen hochschrauben wie er. Und fast genauso sehr wie die Texte an sich liebe ich seine übertriebene, leicht nölende Art, sie zu lesen. Ich bin ein Fan!
Lesen Sie weiter...

- Tomatosoup

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 10.03.2009
  • Verlag: HörbucHHamburg HHV GmbH