Sartana - noch warm und schon Sand drauf

  • von Bela B
  • Sprecher: Bela B, Oliver Rohrbeck, Stefan Kaminski, Rainer Brandt
  • 1 Std. 31 Min.
  • Hörspiel

Beschreibung

Eine Western-Parodie mit Spaß-Garantie.

Bela B hat aus seinen drei Leidenschaften Spaghetti-Western, Musik und Comics eine einzige gemacht und damit ein mitreißendes Hörspiel-Spektakel kreiert. Zusammen mit Sängerin Peta Devlin, Rainer Brandt und Stefan Kaminski bringt er den Kultfilm Sartana mit handgemachten Geräuschen zu Gehör und beweist, warum die schlechtesten Sprüche im Italo-Western einfach immer die besten sind.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Live auf der Bühne noch viel besser!

Bela, Peta, Oliver und Stefan sind großartig! Jederzeit wieder! Auch die Band war toll.
Lesen Sie weiter...

- Nicole Heinemann

Geht (fast) runter wie Öl

Der Italowestern dominierte, neben Lokalkolorit-Sexfilmen, das Kino der 70er Jahre. Heutzutage sind die billig produzierten Streifen, die den "Wilden Westen vor den Toren Roms" vorgaukeln sollten, eher als Trash abgetan. Doch es gibt viele Perlen unter all den Steinen und eine solche Perle ist "Sartana: Noch warm und schon Sand drauf".

Das liegt oder besser gesagt lag vor allem an der berüchtigten Kalauer-Synchro von Rainder Brandt, die dem Film eine unglaubliche Dichte von flachen Sprüchen schenkte. Mit der neuen Inszenierung als Hörspiel haben Bela B. und sein Team einen großartigen Kontrast geschaffen. Für die einen ist es Nostalgie, für die anderen purer Trash-Spaß.

Die Geschichte ist unglaublich simpel und lebt durch die unzähligen schrulligen Charaktere, die allesamt im versifften Städtchen Indian Creek ihr Glück suchen. Darunter Revolverheld und Alleskönner Sartana, der ordentlich Sand aufwirbelt, der sich danach auf einen der vielen noch warmen toten Körper legen kann. Das bedeutet Spaß und auch ein bisschen Spannung bis zur letzten Minute.

Allerdings merkt man dem Hörspiel an, dass es eigentlich als Live-Programm inszeniert wurde. Alleine Oliver Rohrbeck ist unzähligen Rollen zu hören, was anfangs etwas verwirren kann. Ebenso wirken die "Behind the scenes"-Einspieler etwas zu steif und letztlich ist Bela B. zwar ein fantastischer Musiker und eine echte Type, doch seine Fähigkeiten als Sprecher wirken wie die eines Anfängers. Teilweise verhaut der die Gags durch falsche Betonung oder man hat das Gefühl, dass er gerade ganz konzentriert auf sein Skriptblatt gucken muss. Im Vergleich zu Rainer Brandt himself, der seiner Zeit die Stimme des Sartana im gleichnamigen Film war, stinkt er einfach ab. Rainer Brandt selbst überzeugt als Erzähler, wobei ich mir ein ausgeglicheneres Verhältnis bei der Fülle der Gags gewünscht hätte. So zündet Rainer Brandt im Einführungstext ein wahres Sprüche-Feuerwerk, was dann aber im Verlauf der Geschichte sehr stark zurück gefahren wird.

Auf jeden Fall erwähnenswert ist der Soundtrack von Smokestack Lightning, der echt ins Ohr geht und für prima Western-Stimmung sorgt.

Alles in allem ein sehr gutes Hörspiel, das vor allem von seinem Trashfaktor lebt.
Lesen Sie weiter...

- Christian

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 14.11.2016
  • Verlag: Der Hörverlag