Vater unser - gleich nach der Werbung

  • von Dieter Hildebrandt
  • Sprecher: Dieter Hildebrandt
  • 1 Std. 59 Min.
  • Hörspiel

Beschreibung

Ob nun "Big Brother", "Girlscamp" oder "House of Love", es ist alles von derselben klaustrophobischen Belanglosigkeit. Indem Dieter Hildebrandt die Spaßkultur abstraft, bekommt jeder sein Fett weg: Kirch und Kogler, die Medienbeauftragten der Parteien und Kirchen, Fliege, Christiansen und Stefan Raab. Und die Politiker sowieso. "Meine Frau und ich leben in der Küche, da wir sämtliche Zimmer vermietet haben", sagt Hildebrandt. "Das hat damit zu tun, dass eine Alterssicherung nicht mehr zu bezahlen ist. Da mussten Mieteinnahmen her. Wir haben zweimal in der Woche zwei Stunden frei. Für die übrige Lebenszeit sind wir vertraglich an unsere Küche gebunden. Unsere Wohnung ist ein Fernseh-Container..."

weiterlesen

Kritikerstimmen

"Hören ist besser als lesen."
Tagesspiegel "... bei Hildebrandt hingegen betet man, die beiden CDs - Mitschnitte einer Live-Lesung - würden sich auf wundersame Weise vervielfachen. Denn am Meister der unvollendeten Sätze kann man sich schier schwummerig hören..."
TAZ

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Das hätt' ich gern als Video...

Hildebrandt kannte ich bisher nicht; dieses war ein genialer Einblick... - nein besser: Eindruck; denn sehen konnte ich ja leider nicht, welche Grimassen und Bewegungen zu dieser besonderen Erzählkunst zu sehen waren (das Publikum lacht an manchen Stellen, wo der Autor gar nicht so viel sagt). Schade auch, dass die Jahreszahl - 2002 - nicht mit im Titel auftaucht; dies hätte mir einiges schon vorher erklärt.
Dennoch: das Hörbuch ist ein Erlebnis, das ich gern weiterempfehle.
Lesen Sie weiter...

- Harald Meyenburg

göttlicher Dieter Hildebrandt

wie immer ein Feuerwerk von Pointen, rasant und zuweilen auch nachdenklich vorgetragen. herrlich auch nach Jahren wieder zu hören.
Lesen Sie weiter...

- EDIFACTopa

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 14.09.2005
  • Verlag: Random House Audio, Deutschland