Zur Hölle mit Seniorentellern!

  • von Ellen Berg
  • Sprecher: Sonngard Dressler
  • 8 Std. 37 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Elisabeth ist eigentlich noch ganz fit. Doch das Leben scheint gelaufen, in schnöder Langeweile zwischen Seniorenteller und Häkeldeckchen. Dann stecken ihre Kinder sie auch noch gegen ihren Willen ins Heim. Endstation? Aber doch nicht mit Elisabeth! Denn drei Zimmer weiter wohnt dieser attraktive Mann im besten Alter. Beide träumen vom goldenen Herbst im sonnigen Süden. Ihre Kinder sind entsetzt, aber Elisabeth ist wild entschlossen. Fragt sich nur, wie sie an genügend Geld für ihre Flucht kommen. Zusammen hecken sie einen leicht kriminellen Plan aus - Rache inklusive!

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Hart an der Grenze zum Missbrauch von Senioren...

Was hätte das für ein grandioses Buch werden können: Alter Mensch ins Heim abgeschoben, trifft dort andere alte Menschen die ihrer Eigenständigkeit beraubt wurden (oder dies teilweise freiwillig taten). Gibt sich damit nicht zufrieden und begehrt zusammen mit anderen auf...
Leider geht hier so vieles an der Realität vorbei, dass es schon wieder in hohem Maß ärgerlich ist ein solchesThema so unprofessionell zu behandeln. Die Hauptperson ist gerade einmal 70 und bis dato vollkommen gesund und selbständig. Sie wird gegen ihren Willen in ein Altenheim gebracht, ihr Konto aufgelöst und ihre Wohnung weitervermietet... - alleine dafür hätten sich alle daran Beteiligten strafbar gemacht. Dann noch in einen beschützenden (geschlossenen) Bereich ohne jede richterliche Verfügung, nur aufgrund eines Tests durch einen vom Haus angestellten Psychologen verlegt zu werden zeigt, wie schlecht und oberflächlich hier recherchiert wurde.
Auch dass Lissy (die ja sonst nie trinkt) immer gerade dann sturzbetrunken ist, wenn es um einschneidende Entscheidungen für sie geht, ist an den Haaren herbeigezogen.
Freude beim Hören kommt so bei diesem Buch an keiner Stelle auf, auch wenn humorvoll versucht wird, die "Seniorenbande" als liebenswert, schrullig und schlau darzustellen.
Wo man sich eigentlich über die Rücksichtslosigkeit der "es-doch-nur-gut-meinenden" Mitmenschen ärgern sollte, überwiegt die Verständnislosigkeit über die Naivität der Autorin. Ich finde die alten Menschen in Heimen, die sich oft zurecht als abgeschoben fühlen, haben solch ein Buch nicht verdient. Auch nicht wenn es sich doch "nur" um eine Komödie handelt.
Lesen Sie weiter...

- Wolfgang Uhl

langweilig

Die Geschichte ist ganz spritzig gelesen. Leider ist die Geschichte vorhersehrbar und ich kann ueber die Seniorenscherze nicht lachen.
Lesen Sie weiter...

- Astrid

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 16.05.2014
  • Verlag: Audible Studios