Inhaltsangabe

Fast fünfhundert Jahre alt ist die Mumie, die der Archäologe Henry Conklin in einer Höhle hoch oben in den peruanischen Anden gefunden hat. Rasch stellt sich heraus, dass es sich bei seinem sensationellen Fund nicht um einen Inka, sondern um die Überreste eines spanischen Priesters handelt. Und die Mumie ist seltsam präpariert: Ihr Schädel wurde mit einer Substanz gefüllt, die aussieht wie reines, flüssiges Gold und verheerende Eigenschaften besitzt...
©2014 Blanvalet Taschenbuch. Übersetzung: Alfons Winkelmann (P)2014 Random House Audio
Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Regulärer Preis: 25,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
Bitte wählen Sie ein Zahlungsmittel aus oder fügen Sie ein Neues hinzu

Für 1 Guthaben kaufen

Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Für 25,95 € kaufen

Kauf durchführen mit: Zahlungsmittel endet auf
Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Kundenrezensionen

Hilfreichste
5 out of 5 stars
Von Flyboy01 Am hilfreichsten 10.06.2014

Jules Verne hätte applaudiert!

Ein lauer Sommerabend. Auf der Hotelterrasse sitzen Edgar Rice Burroughs ("Tarzan"), George Lucas ("Indiana Jones"), Jules Verne, Erich von Däniken ("Was ist falsch im Mayaland?"), Douglas Preston und Lincoln Child ("Agent Pendergast") beim Wein.
Dr. James Paul Czajkowski ist dabei und macht sich eifrig Notizen. Denn die Herren entwickeln, beschwingt vom Wein, voller Begeisterung mit immer neuen Ideen eine unglaubliche Geschichte…

So war es natürlich nicht. Aber Czajkowski, im Hauptberuf eigentlich Tierarzt, kennt die Werke dieser Autoren nur zu gut. Sie spornen seine Phantasie an, wenn er unter seinem Künstlernamen James Rollins eigene Storys verfasst – wie "Das Blut des Teufels": Eine Gruppe talentierter Archäologie-Studenten gräbt in den Anden nach Inka-Schätzen. Zur gleichen Zeit untersucht ihr Professor in den USA eine Inka-Mumie, in deren Schädel sich unerwartet eine rätselhafte goldfarbene Substanz findet. Die Studenten entdecken eine teuflische Falle – und werden verschüttet. Derweil kidnappt ein Trupp Mönche den Professor.

Und dann geht es los: Spinnen-Armeen, Unterwelt-Kreaturen, geheime Mönchs-Orden, Nanobods, raffinierte Inka-Fallen, skrupellose Padres – es ist, als liefen "Indiana Jones", "Reise zum Mittelpunkt der Erde", "Thunderhead" und "Planet Wissen" zur gleichen Zeit in einem Kinosaal. Die Studenten… Nein! Kein Wort mehr. Jede weitere Inhaltsangabe würden den Spaß verderben.

Und es ist ein überaus grandioser Spass!! Rollins alias Dr. Czajkowski erzählt mit beinahe kindlicher Freude eine Abenteuergeschichte mit wirklich allem, was den Hörer-Blutdruck steigert. Grandios, phantasievoll, voller Lust am Fabulieren. Aber er dreht nie zu sehr auf. Alles bleibt realistisch, nachvollziehbar und naturwissenschaftlich fundamentiert. Erzähler Gordon Piedesack, die deutsche Stimme von Robert DeNiro und selbst Autor, macht hörbar begeistert mit und setzt die Geschichte dramaturgisch gekonnt und plastisch in Szene. Bravo!

Hätte es das anfangs beschriebene Treffen auf der Hotelterrasse wirklich gegeben – die Herren hätten dem Autor nach der Lektüre seines Buches stehend applaudiert.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

49 von 51 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

5 out of 5 stars
Von reusch Am hilfreichsten 29.05.2014

total spannend

Der Geschichtsprofessor, der, wie in der Inhaltsangabe beschrieben, die unheimliche Substanz entdeckt, ist Dozent und leitet eine Ausgrabung in Südamerika.Seine Studenten in den Anden entdecken Artefakte und mehr einer längst ausgestorbenen geglaubten Kultur.
Eine Jagd um unbezahlbare Schätze und unwiederbringliche Artefakte beginnt, denn nicht nur die Archäologie hegt an ihnen Interesse...

Es handelt sich um einen äußerst spannenden Geschichts-Wissenschafts-cross-over Thriller.
Wer genug hat, von den Vatikanverschwörungen in Rom, muss nicht ganz auf Verbindungen zu ihm verzichten, aber das Buch entführt in die Welt der Inka . Erfrischend anders und von Anfang an spannend.
Ich höre diese Bücher zur Unterhaltung. Ich finde kleine Ungereimtheiten sind verzeihlich, denn es erhebt nicht den Anspruch ein Fachbuch zu sein. Keine Person muss einer Psychoanalyse standhalten, sie sollen mir nur glaubwürdig die Handlung vermitteln.
Ich bin kein Historiker, vielleicht fiele mir dann Unstimmiges ins Auge.

So kann ich nur sagen:
Ein hochspannendes , frisches Buch mit guten Charakteren, die mir ein ungetrübtes Hörvergnügen beschert haben.

Natürlich nicht zuletzt ein Verdienst den großartigen Sprechers, den ich persönlich sehr mag und der super Arbeit abliefert!

Ich kann das Buch wirklich empfehlen.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

38 von 41 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Alle Rezensionen anzeigen