Inhaltsangabe

Köln, 1260: Die eigensinnige junge Madlen betreibt mit großer Begeisterung die vom Vater geerbte Brauerei. Seit früher Jugend hat sie alles gelernt, was es über das Bierbrauen zu wissen gibt. Nach dem unerwarteten Tod ihres Mannes steht jedoch ihre Zukunft auf dem Spiel: Als Witwe darf Madlen nach den Regeln der Zunft die Brauerei nur für ein Jahr allein weiterführen, danach droht ihr der Verlust des Braurechts und damit ihres ganzen Lebensinhalts - es sei denn, sie verheiratet sich wieder. Der ehemalige Kreuzritter Johann scheint kein allzu passender Kandidat zu sein, denn er hat eine dunkle Vergangenheit und hasst Bier. Aber Madlen kann nicht wählerisch sein...
©2012 Bastei Lübbe (P)2012 Der Hörverlag
Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Regulärer Preis: 29,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
Bitte wählen Sie ein Zahlungsmittel aus oder fügen Sie ein Neues hinzu

Für 1 Guthaben kaufen

Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Für 29,95 € kaufen

Kauf durchführen mit: Zahlungsmittel endet auf
Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Kundenrezensionen

Hilfreichste
4 out of 5 stars
Von Eadulf Am hilfreichsten 19.05.2012

Mal nicht Venedig!

Charlotte Thomas braucht nicht Venedig, um einen guten historischen Roman zu schreiben. Sie scheint Köln auch sehr gerne zu mögen.

Es ist eine kompakte, sehr unterhaltsame, leichte, bis auf die scheinbar wilder Frauenfantasien entsprungenen Liebesszenen, wenig übertriebene Geschichte einer sich behauptenden Frau, Mathilde, in einer Zeit, wo dafür kaum optimale Rahmenbedingungen herrschten. Auch hier habe ich, wie meistens bei historischen Romanen, zwar wieder den Eindruck, dass unser modernes Denken die Schilderungen des Mittelalters prägen, aber wer weiß das schon wirklich. Vielleicht hätte das wirklich so passieren können.

Die politischen Intrigen, die in diesem Roman geschildert wurden, fand ich stellenweise ein wenig verwirrend. Wer jetzt eigentlich gegen wen? Aber vielleicht war ich auch nur zu unkonzentriert. Die Sache mit dem Erbe, das Johann wieder zurückgewinnen wollte, hätte nach meinem Geschmack mehr Raum im Roman einnehmen dürfen. Aber schließlich ist es ein Frauenbuch, oder? Die Darstellung der Unterrichtsstunden von Mathilde, insbesondere die, als sie lesen lernte, war köstlich. Und endlich waren die Schwulen, die im Buch auch vorkommen, mal nicht die Bösen, toll!

Rainer Fritzsche, der Leser, hat mich begeistert. Vielleicht wurde das Buch durch seine Leseart leichter, fröhlicher als es gedacht war, aber mir hat das dadurch sehr viel Spaß gemacht.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

12 von 13 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

4 out of 5 stars
Von BeFree Am hilfreichsten 15.05.2012

unterhaltsam

Das Erbe der Braumeisterin ist eine historische unterhaltsame Geschichte. Wenig bis gar nicht anspruchsvoll, so dass die Gehirnzellen nicht mitarbeiten müssen :) kurz: ideal für unterhaltende Stunden zum Relaxen. Man gewinnt Einblicke ins 12. Jahrhundert in Deutschland, Köln. Was mir sehr gut gefiel ist, dass die Autorin stellenweise sehr lustige Zeilen reinbringt. Und natürlich eine hübsche Liebesgeschichte dabei.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

6 von 7 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Alle Rezensionen anzeigen