Inhaltsangabe

Eine abgelegene Insel. Eine verschworene Gemeinschaft. Eine alte Schuld, die sie verbindet.

Zum ersten Mal nach 23 Jahren kehrte Lea in ihr winziges Heimatdorf auf der Insel Poel zurück. Doch sie kann sich an jene zwei Tage im Mai nicht erinnern - denn sie endeten in einem schrecklichen Unglück. Bei dem rätselhaften Unfall kam ihre Schwester ums Leben, Lea selbst wurde schwer verletzt und leidet seither an Amnesie. Vier Monate später will sie endlich herausfinden, was sie damals auf die Insel führte und wie es zu dem Unfall kommen konnte. Dabei ist sie auf die Hilfe ihrer alten Freunde angewiesen - doch deren Berichte widersprechen sich. Sie scheinen ein Geheimnis vor Lea zu verbergen, das weit in ihre gemeinsame Vergangenheit reicht...
©2014 Limes Verlag (P)2014 Random House Audio
Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Regulärer Preis: 6,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
Bitte wählen Sie ein Zahlungsmittel aus oder fügen Sie ein Neues hinzu

Für 1 Guthaben kaufen

Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Für 6,95 € kaufen

Kauf durchführen mit: Zahlungsmittel endet auf
Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Kundenrezensionen

Hilfreichste
1 out of 5 stars
Von Bloody Mary Am hilfreichsten 01.09.2016

Zeit sparen?! So nicht!!!

Würden Sie dieses Buch einem Freund empfehlen? Warum oder warum nicht?

Als ich die Rezensionen gelesen habe, dachte ich noch: was soll's, stottern ist nicht so schlimm. Ich hatte schon oft mit Stotterern zu tun. Aber mittlerweile hasse ich jede Sekunde, in der Harry spricht.

Als Autor oder Verleger hätte ich niemals zugelassen, dass ein Sprecher (m)eine Geschichte derart verschandelt. Frau Spier, nur weil jemand stottert ist er noch lange kein Idiot und auch kein Dummkopf oder Behindert! Ist Ihnen nicht aufgefallen, dass hier von einem ganz normalen, gestandenen, zwei mal verheirateten Mann die Rede war?! Und wenn schon stottern bei einem HörBUCH (nicht zu verwechseln mit HörSPIEL) - dann richtig. Stotterer stottern und stolpern nicht über beliebige Buchstaben. Es sind immer dieselben Buchstaben. Und auch nicht alle Buchstaben und Wörter und NICHT jedes Mal, wenn der Buchstabe in einem Wort vorkommt!

Das Zuhören ist unerträglich, anstrengender als einem echten Stotterer zuzuhören. Hat niemand im Tonstudio mitgehört?! Fanden das etwa alle Anwesenden gut so?! Konnte man dieser Frau keinen Einhalt gebieten?! War gerade niemand verfügbar, oder wieso hat ausgerechnet SIE den Zuschlag, den Auftrag zur Lesung erhalten?! Musste sie etwa nur die erste Seite vorlesen, in der kein Stottern vorkam?! Was ist mit Qualitätssicherung?

Wo ist hier die Liebe zum Text - zu Wortmalerei?! Ich bin drauf und dran aufzugeben, obwohl die Geschichte an sich spannend ist. Soll ich jetzt noch mehr Geld ausgeben und das BUCH kaufen, um das Ende genießen zu können? Ich hoffe, dass der Stotterer in den letzten 4 Stunden keine große (Sprech)Rolle mehr spielt, sonst muss ich zu Ende lesen.
Wir hätten auch ohne das Gestotter hinnehmen und akzeptieren und glauben, ja sogar besser glauben können, dass der Mann stottert.

So ist es einfach nur peinlich.


Ach ja: und die Hauptfigur klingt ständig überspannt, sobald sie den Mund aufmacht. Bitte, erlösen Sie uns und suchen Sie sich einen anderen Job, Frau Spier.

Welcher Moment von Das Küstengrab ist Ihnen besonders im Gedächtnis geblieben?

das bekloppte Gestammel von Harry. Sorry, aber es ist eben so, dass es die komplette Aufmerksamkeit auf sich zieht.

Genauso wie die meisten Frauen - entweder total asozial oder überspannt

Wie hätte das Hörbuch besser vorgetragen werden können?

Bitte Sprecher austauschen. Die Frau kann es nicht!

Könnten Sie sich Das Küstengrab als Film oder TV-Serie vorstellen? Welche Stars sollten unbedingt mitspielen?

Ja!

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

lese lieber das Buch, dann kannst Du selbst bestimmen, wie die Figuren in Deinem Kopf klingen

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

1 out of 5 stars
Von Pauline Am hilfreichsten 05.11.2014

Sehr enttäuschend!

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Das erste Buch von Eric Berg war klasse, dieses hier quält sich und mich durch schlechtes Deutsch (nein, man kann nicht jemanden "unumwunden ansehen", ebenso wenig kann man von etwas berichten, das noch gar nicht geschehen ist - nennt mich spießig, aber ich hasse das! Ein Armutszeugnis, wenn weder Autor noch Lektorat das merken!) und durch endlose Beschreibungen des Gefühlszustandes der Protagonistin - meine Güte, was diese Frau alles fühlt, meint, denkt, glaubt, hofft, erinnert, fürchtet, erwartet ... Bin bei Kapitel 66 (soweit hat mich einzig und allein die Leistung der Sprecherin getragen, die ist großartig) und fühle, meine, denke, glaube, hoffe, erwarte jetzt, es doch nicht bis zum Ende zu hören. Schade, Herr Berg, Sie können es eindeutig besser.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

7 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Alle Rezensionen anzeigen