Inhaltsangabe

Davon stand nichts im Testament...
Cottages, englische Rosen und sanft geschwungene Hügel - das ist Earlsraven. Mittendrin: das "Black Feather". Dieses gemütliche Café erbt die junge Nathalie Ames völlig unerwartet von ihrer Tante - und deren geheimes Doppelleben gleich mit! Die hat nämlich Kriminalfälle gelöst, zusammen mit ihrer Köchin Louise, einer ehemaligen Agentin der britischen Krone. Und während Nathalie noch dabei ist, mit den skurrilen Dorfbewohnern warmzuwerden, stellt sie fest: Der Spürsinn liegt in der Familie
Folge 1: Der doppelte Monet
Es gibt nur zwei Möglichkeiten: Entweder ist die reizende alte Miss Beresford aus Earlsraven dement oder bei ihr zu Hause geht etwas nicht mit rechten Dingen zu! Doch was hat Nathalie damit zu tun? Die junge Frau ist gerade eben erst von Liverpool ins beschauliche Earlsraven gezogen, um das Erbe ihrer Tante anzutreten: den Pub "The Black Feather". Als Miss Beresford jedoch in ihrem Garten eine Leiche entdeckt, beginnt Nathalie gemeinsam mit ihrer Köchin Louise zu ermitteln...
©2018 Lübbe Audio (P)2018 Lübbe Audio
Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Regulärer Preis: 1,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
Bitte wählen Sie ein Zahlungsmittel aus oder fügen Sie ein Neues hinzu

Für 1 Guthaben kaufen

Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Für 1,95 € kaufen

Kauf durchführen mit: Zahlungsmittel endet auf
Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Kundenrezensionen

Hilfreichste
5 out of 5 stars
Von Saarpirat Am hilfreichsten 16.06.2018

Macht Lust auf mehr

Da die Reisen nach Cherringham inzwischen doch recht selten geworden sind, habe ich nach einer ähnlichen Reihe von Cosy Crime Geschichten gesucht. Dabei bin ich auf die gerade beginnende Reihe von Ellen Barksdale gestoßen. Als am Anfang dann die gute alte „Cherringham-Melodie“ ertönte, war ich schon mal sehr erfreut.

Statt in die Cottswolds geht es nun in die Nähe von Cornwall, auch sonst gibt es einige Parallelen. Eine junge Frau (diesmal ohne Kinder) aus der Großstadt zieht nicht ganz freiwillig aufs Land. Nathalie Ames erbt ein Gasthaus von ihrer Tante, die einige seltsame Klauseln in ihr Testament geschrieben hat. Gleich wird sie mit einem geheimnisvollen Fall einer scheinbar verworrenen Nachbarin konfrontiert. Unterstützt wird sie von einer geheimnisvollen Köchin, die eine interessante Vergangenheit zu haben scheint, die aber noch nicht wirklich enthüllt wurde. Irgendwas mit einem Geheimdienst, der so geheim ist, dass ihn wohl nicht mal die Queen kennt. Da ist noch Spannung für die nächsten Geschichten drin. Und was wird wohl aus Natahlies Freund werden?

Die herrlich altmodisch (alleine schon die Kapitelüberschriften) erzählte Geschichte ist mehr eine Einführung in die Reihe, als schon ein richtiger Kriminalfall. Den gibt es zwar auch, aber er nimmt doch nur einen kleinen Teil der knapp viereinhalb Stunden ein. Trotzdem ist es interessant, Natalie kennenzulernen. Vera Teitz liefert dazu auch die passende Stimme, wie ich meine. Wenn sich auch nicht die Nackenhaare vor Spannung aufstellen wollen, hat mit die Geschichte ganz gut gefallen. Vor Allem macht sie neugierig auf mehr, auf den ersten richtigen Kriminalfall, den es hoffentlich schon bald (eingehüllt in einer reichhaltige Rahmenhandlung) zu hören gibt.

Die Figur der Köchin finde ich, wie sie sich andeutet, zwar etwas übertrieben, aber das stört mich nicht wirklich. Der Rest gefällt mir noch zu gut. Ein malerischer Ort im Westen der britischen Insel, skurrile Bewohner, eine sympathische Ermittlerin, sicher bald auch verworrene Kriminalfälle … alles verspricht Spannung und hauptsächlich Hörvergnügen. Daher haue ich mal alle Sterne raus, die ich vergeben kann. Die doppelten Monets haben die zwar nicht wirklich verdient, aber an der Börse richtet sich der Preis ja auch mehr an den Erwartungen, als an der aktuellen Lage. Im Moment freue ich mich noch sehr auf die Fortsetzungen mit hoffentlich viel Lokalkolorit.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

43 von 47 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

1 out of 5 stars
Von Eva Am hilfreichsten 24.08.2018

Nicht empfehlenswert

Konnte ich leider nicht zu Ende hören. Die Konversationen sind gestelzt und die Erzählung lahmt. Nichts für Menschen, die Freude am geschriebenen -- oder gesprochenen -- Wort haben. Sehr schade.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Alle Rezensionen anzeigen