• Der schwarze Mönch

  • Autor: Anton Tschechow
  • Sprecher: Roman Knizka
  • Spieldauer: 1 Std. und 57 Min.
  • Ungekürztes Hörbuch
  • Erscheinungsdatum: 11.04.2007
  • Sprache: Deutsch
  • Anbieter: Argon Verlag
  • 4.5 out of 5 stars 4,7 (6 Bewertungen)

Inhaltsangabe

Kowrins Leben verläuft überaus glücklich: er genießt die Abfolge der Jahreszeiten, sieht einer glänzenden Universitätslaufbahn entgegen und heiratet die schöne Tanja. Nur einer mindert sein Wohlbehagen, der schwarze Mönch. Dieser warnt vor dem Leben in Durchschnittlichkeit und dem Verschwenden genialischen Talents. Weil nur Kowrin seine Gestalt sehen kann, leiten Ehefrau und Schwiegervater heimlich Maßnahmen ein... Außerdem auf diesem Hörbuch die Erzählungen: Rothschilds Geige und Der Untersuchungsrichter.
(c)+(p) 2007 Argon Verlag
Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Regulärer Preis: 4,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
Bitte wählen Sie ein Zahlungsmittel aus oder fügen Sie ein Neues hinzu

Für 1 Guthaben kaufen

Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Für 4,95 € kaufen

Kauf durchführen mit: Zahlungsmittel endet auf
Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Kundenrezensionen

Hilfreichste
5 out of 5 stars
Von schweizerling Am hilfreichsten 20.06.2012

Genie und Wahnsinn

Die alte Frage nach der Zusammengehörigkeit von Genie und Wahnsinn beantwortet Tschechow für mich im "Schwarzen Mönch" mit geradezu buddhistischer Lebensweisheit. Wer also "Siddartha" von Hesse oder "Zarathustra" von Nietzsche kennt, wird gefallen haben an dieser Novelle, mit dem Unterschied das diesem Werk alles so "übermenschliche" fehlt, und sich daher jeder einzelne persönlich berufen fühlen könnte: also, wer ist irre? wer ist bereits dem Begreifen des Geheimnisses um des Seins so nah auf der Spur? Unserem Protagonisten wird die "Wahrheit" direkt vor die Füsse gelegt.........und was macht er daraus? Ihm gebührt tiefstes Mitleid, gleichwohl seinem Umfeld auch!
Die zwei weiteren Geschichten sind ebenfalls gespickt voller Altersweisheit, verleiten einem zum besserwisserischen Schmunzeln!
Roman Knizka, den Sprecher, kennt man als Schauspieler, häufig als einen naiven, verschmitzten, sympathischen aber auch verschlagenen, durchtriebenen, zerrissenen, mörderischen mit unglaublicher körperlicher Präsenz. Für mich macht er die "Aufführung" hervorragend und ideal besetzt!

Mehr anzeigen Weniger anzeigen
4 out of 5 stars
Von the1zoni Am hilfreichsten 15.09.2009

wie wird man irre?

falls sie sich schon mal die frage gestellt haben: wie wird man irre? dann gibt tschechow in diesem kurzroman die antwort. psychologisch präzise figuren, die einem allesamt leid tun, in ihrem bühnenreifen schicksal.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen
Alle Rezensionen anzeigen