• Die Feinde des Imperators

  • SPQR 13
  • Autor: John Maddox Roberts
  • Sprecher: Erich Räuker
  • Serie: SPQR, Titel 13
  • Spieldauer: 9 Std. und 51 Min.
  • Ungekürztes Hörbuch
  • Erscheinungsdatum: 08.06.2011
  • Sprache: Deutsch
  • Anbieter: Audible Studios
  • 4.5 out of 5 stars 4,6 (555 Bewertungen)

Inhaltsangabe

Julius Caesar hat einen monumentalen Plan: Er möchte im ganzen Imperium den Kalender reformieren und hat dafür Astronomen aus der gesamten bekannten Welt in Rom versammelt. Mit Feuereifer machen sich diese an die Arbeit - bis einer von ihnen tot aufgefunden wird. Als weitere Mordopfer folgen, bangen die verbleibenden Wissenschaftler um ihr Leben. Decius Caecilius Metellus muss mit Fingerspitzengefühl ermitteln - denn die Kalenderreform hat zahlreiche prominente Gegner... >> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.
©2011 Audible GmbH (P)2011 Audible GmbH
Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Regulärer Preis: 20,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
Bitte wählen Sie ein Zahlungsmittel aus oder fügen Sie ein Neues hinzu

Für 1 Guthaben kaufen

Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Für 20,95 € kaufen

Kauf durchführen mit: Zahlungsmittel endet auf
Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Kritikerstimmen

Der junge Decius Metullus hat eine Nase für die erstaunlichen kriminellen Energien, die damals Geschichte machten.
-- Süddeutsche Zeitung
Eine zu Recht gerühmte Krimiserie.
-- Publishers Weekly
Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Kundenrezensionen

Hilfreichste
5 out of 5 stars
Von Saarpirat Am hilfreichsten 22.12.2011

Neue Zeiten - alte Spannung

Es ist vollbracht, könnte man sagen. Ich habe das - bislang letzte - Buch aus der grandiosen SPQR-Serie gehört und hoffe, dass es weitergehen wird. Eigentlich hatte ich ja bei dem Schlusswort von Teil 12 schon gedacht, dass Schluss wäre. Aber dann kam Teil 13 und die Hoffnung auf Teil 14 bleibt.

Der größte Kritikpunkt gleich vorweg: In Teil 12 war Caesar noch in Gallien und Decius als Praetor mit spannenden Morden konfrontiert. Im vorliegenden Band hat Caesar längst den Rubikon überschritten und ist Diktator in Rom. Leider hat der Autor wieder eine spannende Zeit einfach ausgelassen.

Im vorliegenden Band ist Decius einfacher Senator ohne besonderes Amt. Er wird von Caesar beauftragt dessen Kalenderreform dem Volk nahezubringen und dann ereignet sich eine Mordserie unter den beteiligten Astronomen / Astrologen. Erfreulicherweise erweisen sich die Ränke der römischen Politik nur als interessanter Nebenschauplatz und es geht um etwas ganz anderes.

Das Buch ist kein Highlight der Serie, aber routiniert geschrieben und spannend ist es allemal. Natürlich ist die Lesung von Erich Räuker auch wieder allererste Sahne.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

5 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

4 out of 5 stars
Von Tedesca Am hilfreichsten 30.08.2011

Scheiden tut weh! Ein erfreuliches Finale ohne endgültigen Schluss...

Ein letzes Mal begleiten wir Decius Caecilius Metellus durch das antike Rom. Die Lage rund um Caesar spitzt sich zu, immer mehr Stimmen werden laut, die mit seinen geplanten Reformen, Bauprojekten und Kriegen nicht einverstanden sind. Wie er gar den Kalender erneuert und so mirnix dirnix 3 Monate streicht, eskaliert die Lage und der Reihe nach tauchen ermordete Astronomen und Astrologen in der Stadt auf. Eine Herausforderung für Decius, der sich mit seinem Freigelassenen Hermes auf die Spur der verführerischsten Frauen von Rom heftet, darunter einmal mehr die bezaubernde Cleopatra.

Nur schweren Herzens nehme ich Abschied von diesem so gelungenen Ermittlerteam, doch so wie es aussieht, ist von Mr. Roberts keine Fortsetzung zu erwarten. Aber bekanntlich stirbt ja die Hoffnung zuletzt.

Einmal mehr trägt Erich Räuker wesentlich dazu bei, den feinen Humor und Sarkasmus zu transportieren, der neben den detailreichen historischen Informationen den Reiz der Serie ausmacht.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Alle Rezensionen anzeigen