Inhaltsangabe

Eine echte Indiana-Jones-Geschichte - eine archäologische Sensation

Schon seit dem 16. Jahrhundert gab es Gerüchte über eine Provinz im Regenwald von Honduras, deren Städte reich und prachtvoll seien, ganz besonders die Weiße Stadt, auch Stadt des Affengottes genannt. Immer wieder machten sich Abenteurer und Archäologen auf die Suche nach den Zeugnissen dieser Zivilisation, die offenbar nicht zu den Mayas gehörte. Manchmal stießen sie tatsächlich auf Ruinen, aber eine wirkliche Erforschung war in dem von giftigen Schlangen und tödlichen Krankheitserregern verseuchten und vom Dschungel überwucherten Gelände unmöglich.

Erst die moderne Lasertechnik, mit deren Hilfe das Gelände aus der Luft gescannt wird, ermöglichte genauere Hinweise, wo sich größere Ansiedlungen befinden. Um sie vor Ort zu untersuchen muss man sich allerdings auch heute noch auf den beschwerlichen Weg durch den Dschungel machen. Der Schriftsteller und Journalist Douglas Preston schloss sich kürzlich einer archäologischen Expedition an. Sie fand tatsächlich die eindrucksvollen Ruinen einer untergegangenen Stadt, aber sie zahlte am Ende auch einen hohen Preis.
©2017 DVA. Übersetzung von Jürgen Neubauer (P)2017 der Hörverlag
Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Regulärer Preis: 21,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
Bitte wählen Sie ein Zahlungsmittel aus oder fügen Sie ein Neues hinzu

Für 1 Guthaben kaufen

Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Für 21,95 € kaufen

Kauf durchführen mit: Zahlungsmittel endet auf
Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Kundenrezensionen

Hilfreichste
4 out of 5 stars
Von Saarpirat Am hilfreichsten 03.09.2017

Alles in allem sehr interessant

Was macht ein Fantasy-Autor auf einer archäologischen Expedition? Das wird hier durchaus spannend und interessant beschrieben. Eindringlich geht Preston dabei auf die Widrigkeiten des Dschungels und die vielfältigen Gefahren so einer Entdeckungsreise ein. Und es gibt nicht nur tierische Gefahren. Wirklich sehr interessant. Auch die Entdeckungen, die gemacht werden anschaulich und meistens sachlich beschrieben. Preston spart auch nicht mit Kritik an manchen Forschern, Regierungen und der Vernichtung des Regenwaldes wegen schnöder Wirtschaftsinteressen.

Insgesamt hoch interessant.

Einige Kritikpunkte gibt es aber doch. Ich finde, Preston übertreibt teilweise maßlos. Sensationen werden aufgebauscht und die ganze Expeditionen dramatisiert. Manche Begriffe und Überschriften passen zwar für einen Roman oder Abenteuerfilm, aber nicht für ein Buch über eine wissenschaftliche Expedition. Hier schlägt der Romanautor voll durch. Wenn er das nicht selbst kritisieren würde, wäre es ja nur halb so schlimm, aber so nervt es doch. Die Gefahren durch giftige Tiere, Krankheiten, technische Probleme bleiben aber unübertrieben und sehr real. Auch die Lesung durch David Nathan schlägt in dieselbe Kerbe. Teilweise spricht er hochdramatisch. Für ein Sachbuch schlicht übertrieben.

Ich weiß auch nicht, ob mit der Begriff „ungekürzt“ in der Hörbuchbeschreibung gefällt. Das Buch selbst scheint ja reich bebildert und durch Karten und Anhänge ergänzt zu sein. So etwas lässt sich natürlich nicht vorlesen, aber ein PDF mit zumindest einer Auswahl könnte man trotzdem beifügen. Das fehlt mir.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

14 von 14 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

1 out of 5 stars
Von Amazon-Kunde Am hilfreichsten 04.10.2017

Ich geb auf

Ich habe bisher die meisten Bücher von Douglas Preston gelesen und war immer begeistert. Diesmal habe ich mich für die Hörbuch-Version entschieden. Nach nunmehr 30 Kapiteln, in denen ich auf eine durchgängige spannende Story gewartet habe, gebe ich nun auf.
Es hört sich an wie aneinander gereihte Wikipedia-Einträge, Vorgeschichten, Nebengeschichten, Erläuterungen von Geräten, geschichtliche Hintergründe, Erklärungen etc., aber noch immer warte ich darauf, wann es endlich losgeht. Ich habe jetzt keine Lust mehr. Leider kann ich dieses Hörbuch nicht weiterempfehlen.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

5 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Alle Rezensionen anzeigen