• Du sollst eventuell nicht töten

  • Autor: Simon Borowiak
  • Sprecher: Simon Borowiak
  • Spieldauer: 3 Std. und 29 Min.
  • Gekürztes Hörbuch
  • Erscheinungsdatum: 13.09.2012
  • Sprache: Deutsch
  • Anbieter: Random House Audio, Deutschland
  • 4.5 out of 5 stars 4,6 (8 Bewertungen)

Inhaltsangabe

Neues Heim, neues Glück? Als Schlomo und sein blinder Freund Mendelssohn ihr neues Domizil in einer vornehmen Hamburger Villengegend beziehen, sind beide ganz verzückt von ihren Nachbarn. Dumm nur: Ein wurstförmiger Theaterarsch stört Schlomos zartes Werben um Nachbarin Marvie. Er ist ihr Freund, doch auf einmal ist er tot. Da muss man sich zu helfen wissen...
©2012 Knaus (P)2012 Random House Audio
Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Regulärer Preis: 13,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
Bitte wählen Sie ein Zahlungsmittel aus oder fügen Sie ein Neues hinzu

Für 1 Guthaben kaufen

Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Für 13,95 € kaufen

Kauf durchführen mit: Zahlungsmittel endet auf
Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Kundenrezensionen

Hilfreichste
5 out of 5 stars
Von Knity Am hilfreichsten 13.07.2014

rabenschwarze Wortakrobatik

wie verwandelt man einen verpfuschten Totschlag in einen perfekten Mord?
Eine hinreisende Krimiposse, voller spritziger Dialoge wie nur der Exredakteuer der 'Titanic' sie schreiben kann..
vom Autor selbst gelesene Werke,meist zu Recht mit Argwohn betrachtet, ist es unvorstellbar, das jemand anderes als Borowiak Borowiak liest.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen
4 out of 5 stars
Von Claudia Kiel Am hilfreichsten 11.04.2014

Du sollst auf jeden Fall schreiben

Ob nun am eigenen Leib und im eigenen Nervensystem Erfahrenes wie die Alkoholsucht im klarsichtigen "Alk" oder den Frauenerholungsroman oder angeschrägte Krimis – Borowiak meistert unterschiedlichste Genres mit gleicher Souveränität. Hier geht es um ein kleines Mordchen, das einer nicht mehr ganz angesehenen Hamburger Familie unterläuft, sie aber nicht zum Ziel der Besitzstandswahrung führt. Genügend Liebe für die Figuren, wenn sie denn aufrecht sind, andererseits Ätz und Schadenfreude. Die Mischung stimmt.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen
Alle Rezensionen anzeigen