Beschreibung von Audible

Weißt du, wie das Leben funktioniert? Lou weiß es noch nicht und Will wusste es mal. Als die beiden aufeinandertreffen, werden sie gezwungen, ihre eigenen Ansichten infrage zu stellen. So beschäftigt sich "Ein ganzes halbes Jahr" von Jojo Moyes auf einfühlsame Art mit der Frage: Wann ist ein Leben lebenswert?
Die aufgeweckte Lou wird nach dem Verlust ihres alten Jobs bei dem Tetraplegiker Will als Pflegehilfe eingestellt und hat noch nicht viel vom Leben mitbekommen. Will hat bis zu seinem Unfall alle schönen Seiten des Lebens ausgekostet. An den Rollstuhl gefesselt, will er damit nichts mehr zu tun haben. Doch möglicherweise haben die beiden die Chance, aneinander zu wachsen.
Jojo Moyes erzählt uns eine höchst emotionale Geschichte des Verlustes, des Mutes sowie der Freundschaft und Liebe. Von Luise Helm, Ulrike Hübschmann und Reinhard Kuhnert gesprochen, entwickelt der aufwühlende Roman im Hörbuch eine ganz besondere Intensität, die unter die Haut geht.
Audible wünscht gute Unterhaltung!
Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Inhaltsangabe

Lou Clark weiß eine Menge. Sie weiß, wie viele Schritte es von der Bushaltestelle bis nach Hause sind. Sie weiß, dass ihr die Arbeit im Café "Buttered Bun"gefällt, und sie weiß, dass sie ihren Freund Patrick vielleicht nicht liebt. Was Lou nicht weiß, ist, dass sie ihren Job verlieren und einen neuen annehmen wird, der alles Bisherige infrage stellt. Will Traynor weiß, dass der Motorradunfall ihm den Lebensmut genommen hat. Er weiß, dass alles sich klein und freudlos anfühlt, und er weiß ganz genau, was er dagegen tun wird. Was Will nicht weiß, ist, dass Lou in sein Leben platzen wird wie eine Explosion aus Farben. Und weder Lou noch Will wissen, dass sie das Leben des anderen für immer verändern werden... Gelesen von Luise Helm, Ulrike Hübschmann, Romanus Fuhrmann, Nina West, Anne Helm und Reinhard Kuhnert.


Additional Copyright Information:
Motion Picture Artwork 2016 WBEI, MGM and NEW LINE. All Rights Reserved. New Line Cinema and Metro-Goldwyn-Mayer Pictures present a Sunswept Entertainment Production "Me Before You" Emilia Clarke, Sam Claflin, Janet McTeer, Charles Dance, Brendan Coyle. Costume Designer: Jill Taylor, Music By Craig Armstrong, Editor: John Wilson, ACE Production Designer: Andrew McAlpine, Director of Photography: Remi Adefarasin, BSC Executive Producer: Sue Baden-Powell. Produced by Karen Rosenfelt, p.g.a Alison Owen, p.g.a.
Based on the novel by Jojo Moyes Screenplay by Jojo Moyes Directed by Thea Sharrock. Copyright 2016 Warner Bros. Entertainment, Inc. and Metro-Goldwyn-Mayer Pictures, Inc. All Rights ReservedWarner Bros. Pictures. 2016 Warner Bros. Ent. All Rights Reserved
©2013 Rowohlt Verlag GmbH, Reinbek bei Hamburg. Ein ganzes halbes Jahr von Jojo Moyes, aus dem Englischen von Karolina Fell. Die Originalausgabe erschien 2012 unter dem Titel "Me Before You" bei PenguinBooks/Penguin Group, London. (P)2013 Argon Verlag GmbH, Berlin
Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Regulärer Preis: 9,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
Bitte wählen Sie ein Zahlungsmittel aus oder fügen Sie ein Neues hinzu

Für 1 Guthaben kaufen

Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Für 9,95 € kaufen

Kauf durchführen mit: Zahlungsmittel endet auf
Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Kundenrezensionen

Hilfreichste
2 out of 5 stars
Von BikerJoe Am hilfreichsten 11.04.2017

Gratwanderung zwischen Kitsch und Romantik

Jojo Moyes ist eine erstaunlich erfolgreiche Autorin mit einer großen, loyalen Fangemeinde. Ich möchte von vorneherein klarstellen, dass mich die Popularität Ihrer Bücher dazu verführt hat, „Ein ganzes halbes Jahr“ zu lesen. Leider muss ich zugeben, dass ich mich schwer tat, das Buch zu Ende zu lesen. Trotzdem werde ich versuchen, mit meinem Urteil fair zu sein.

Ich habe überhaupt kein Problem damit, Trivialliteratur zu lesen, sie muss nur einigermaßen flüssig geschrieben sein und ein Mindestmaß an Unterhaltungswert haben. Jojo Moyes Erzählstil ist ansprechend und angenehm zu lesen, bzw. zu hören. Beim Inhalt der Erzählung wird dem Leser jedoch viel abverlangt. Kein noch so breit getretenes Klischee wird ausgelassen, die Handlungsstränge sind auf maximalen Druck auf die Tränendrüsen ausgelegt und die Glaubwürdigkeit der Geschehnisse steht den Märchen der Gebrüder Grimm in nichts nach.

Die Protagonistin Lou übernimmt die Pflege eines schwerbehinderten, gut aussehenden und reichen jungen Mannes und hat ganz nebenbei die Aufgabe ihm den Lebenswillen, den er durch seine Behinderung auf Grund eines unverschuldeten Unfalls verlor, zurückzugeben. So ganz nebenbei vertauscht dabei Will, der behinderte junge Mann, die Rollen und macht aus dem Mauerblümchen Lou, eine weltoffene, aufgeschlossene junge Frau. Zum Teil erinnert das an My Fair Lady, während die sich anbahnende Liebesgeschichte an die „Love Story“ angelehnt ist. Es überrascht dabei nicht weiter, dass reiche Leute gebildet, belesen und weitgereist sind, aber in der Regel kaltherzig und bindungsunfähig sind, während die unteren sozialen Schichten ein schlichtes Weltbild haben, dafür aber reichlich mit Mitgefühl und Wärme ausgestattet sind.

Soweit wäre das durchaus noch ertragbar, aber es hat mich doch peinlich berührt, mit welcher Oberflächlichkeit assistierter Suizid in die Geschichte eingebaut wird. Es mag durchaus verdienstvoll sein, eine breitere Öffentlichkeit mit dieser Thematik vertraut zu machen, aber ob es in dieser Form sein muss, bezweifle ich.

Es gibt sicher genug Leser, die Jojo Moyes Bücher lieben, ich gehöre nicht dazu.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

9 von 9 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

5 out of 5 stars
Von Lisa Braun Am hilfreichsten 04.07.2013

Sehr schön ...

Ein wirklich wunderbares, berührendes Buch, das einen bleibenden Eindruck hinterlässt, zum Nachdenken anregt und einfach schön ist! Und Luise Helm als Leserin ist einfach einmalig! Nicht nur wegen ihrer schönen Stimmte – Sie liest einfach so gefühlvoll und mit einem dermaßen guten und zu jeder Szene passenden Ausdruck vor, dass die ganze Geschichte, die Bilder einfach zum Leben erweckt werden und eine Gänsehaut auf die Haut hergezaubert wird. Sehr empfehlenswert!

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

64 von 72 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Alle Rezensionen anzeigen