The Buying Brain

  • von A. K. Pradeep
  • Sprecher: Hari S. Patel
  • 9 Std. 15 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

As much as 95% of our decisions are made by the subconscious mind. As a result, the world's largest and most sophisticated companies are applying the latest advances in neuroscience to create brands, products, package designs, marketing campaigns, store environments, and much more, that are designed to appeal directly and powerfully to our brains.
The Buying Brain offers an in-depth exploration of how cutting-edge neuroscience is having an impact on how we make, buy, sell, and enjoy everything, and also probes deeper questions on how this new knowledge can enhance customers' lives. The Buying Brain gives you the key to:

Brain-friendly product concepts, design, prototypes, and formulation
Highly effective packaging, pricing, advertising, and in-store marketing
Building stronger brands that attract deeper consumer loyalty
A highly readable guide to some of today's most amazing scientific findings, The Buying Brain is your guide to the ultimate business frontier - the human brain.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

ein interessantes Tool wird zur Supermethode gehypt - enttäuschend

Ein typisches amerikanisches Buch. Der Autor ergeht sich in am Ende nervender Überlegenheitsdarstellung. Selbstvermarktung gut und schon, aber wenn ich Geld für ein wissenschaftlich erscheinendes Buch bezahlen soll, erwarte ich auch eine gewisse Ausgewogenheit. Aber daran und weiteren Dingen läßt es Pradeep deutlich vermissen. Dabei hätte es ein richtig gutes Buch werden können. Denn das Thema ist spannend und gut geeignet zusätzliche Möglichkeiten der Marktforschung für Marken aufzuzeigen. Aber als Vermarkter eines Neuro-Marktforschungsstudio kann er der Versuchung nicht wiederstehen, seine EEG Studien nun als das non plus ultra darzustellen - und das wirkt schnell belustigend bis lächerlich. Wir wissen alle, dass der Homo oeconomicus tot ist, aber ebenso wenig sind wir nur getrieben vom 'deep subconscious' wie uns der Autor weis machen will. Er benutzt das Wort 'deep' so oft, dass man versucht ist anzunehmen, dass bei ihm das Wort deswegen so tiefe Resonanz auslöst, weil es in seinem Namen enthalten ist. Sorry for the pun. Wenn er dann die Konsequenzen seiner tiefen insights präsentiert, muss jeder erfahrene Werber und Marketeer seine Selbstbeherrschung bemühen, um nicht loszulachen. Dieses 'Wissen' liegt oft seit sehr vielen Jahren vor. Beispiel? Wir reagieren positiv auf fröhliche Gesichter. Dass das nun die Spiegelneuronen sind, ist auch schon leidlich bekannt. Ein weiterer Beweis, dass die die Hoffnungen auf bahnbrechende Erkenntnisse aus der Neuroforschung für das Marketing weiter auf sich warten lassen. Die deutschen Professoren Bruhn und Köhler habend das in ihrem grundlegenden Werk vor kurzem auch schon festgestellt. Deren Buch lohnt sich mehr - allerdings werden Sie danach vermutlich mehr über Neuroforschung wissen, aber wirklich neue Anstöße für Betriebswirte sind kaum enthalten.
Lesen Sie weiter...

- ohnemus

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 29.11.2010
  • Verlag: Audible Studios