For Whom the Bell Tolls

  • von Ernest Hemingway
  • Sprecher: Campbell Scott
  • 16 Std. 23 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

In 1937, Ernest Hemingway traveled to Spain to cover the civil war there for the North American Newspaper Alliance. Three years later he completed the greatest novel to emerge from "the good fight", For Whom the Bell Tolls. The story of Robert Jordan, a young American in the International Brigades attached to an antifascist guerilla unit in the mountains of Spain, it tells of loyalty and courage, love and defeat, and the tragic death of an ideal. In his portrayal of Jordan's love for the beautiful Maria and his superb account of El Sordo's last stand, in his brilliant travesty of La Pasionaria and his unwillingness to believe in blind faith, Hemingway surpasses his achievement in The Sun Also Rises and A Farewell to Arms to create a work at once rare and beautiful, strong and brutal, compassionate, moving, and wise. "If the function of a writer is to reveal reality," Maxwell Perkins wrote Hemingway after reading the manuscript, "no one ever so completely performed it." Greater in power, broader in scope, and more intensely emotional than any of the author's previous works, it stands as one of the best war novels of all time.

weiterlesen

Kritikerstimmen

"This is the best book Ernest Hemingway has written, the fullest, the deepest, the truest. It will, I think, be one of the major novels in American literature." (The New York Times Book Review)

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Franco vor der Tür

Aus heutiger Sicht weht einem der Roman mit einem Hauch Sozialromantik entgegen, bei dem die Guten eindeutig auf der eine Seite ausmachen sind, die Schlechten die Fratze des Verbrechers trifft und die Liebe an den schlechten Zeiten leidet. Hemingway verarbeitet in ihm seine Erfahrungen und die Berichte anderer aus dem spanischen Bürgerkrieg. Eine Brücke soll zerstört, der Nachschub abgeschnitten, der Kontakt zu einer Guerillaeinheit aufgenommen werden. All das ist ausgezeichnet beschrieben, die Hintergründe bestens recherchiert und trotzdem erscheint einem vielleicht wegen der Liebesgeschichte zwischen Maria und Jordan alles vor den Sittengemälden schrecklicher Verbrechen weichgespült. Das Genre hat sich seitdem weiter entwickelt. Heutzutage würde ein Autor weniger die Liebe in die Mittelpunkt rücken, sich vielmehr ausführlich der Schilderung des Gemetzels widmen, die Sprengkraft beschreiben, das Technische ausführen, es gebe keine Helden mehr, sondern nur Verlierer und alle hätten sich irgendwie schuldig gemacht. Vier Tage bleiben. Vier Tage, in denen die Zerrissenheit der Guerillaeinheit den Plan fast vereiteln läßt. Die einen sind dafür, die anderen dagegen, aber der Amerikaner richtet es. Wem die Stunde schlägt, ergeht es, wie vielen Romanen, die in ihrer Zeit Aufsehen erregt haben. Mit gehörigem Abstand wieder gelesen, fallen die Schwachpunkte stärker ins Gewicht. Das ändert nichts an der Tatsache, dass Hemingway ein ausgezeichneter Autor war, der schwer mit seinen Worten und seiner Geschichte gerungen hat. Dass der Roman überlebt hat, liegt nicht nur an der faszinierenden Vita des Autors, sondern an der Geschichte selbst.
Lesen Sie weiter...

- folgren

best of breed of all

this book changes your life. but why the hero must die? sorry i get forced to write unnecessary additional words.
Lesen Sie weiter...

- witzig

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 01.05.2006
  • Verlag: Simon & Schuster Audio