Cold Mountain

  • von Charles Frazier
  • Sprecher: Charles Frazier
  • 14 Std. 21 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

National Book Award, Fiction, 1997
One of the most acclaimed novels in recent memory, Charles Frazier's Cold Mountain is a masterpiece that is at once an enthralling adventure, a stirring love story, and a luminous evocation of a vanished America in all its savagery, solitude, and splendor.Sorely wounded and fatally disillusioned in the fighting at Petersburg, Inman, a Confederate soldier, decides to walk back to his home in the Blue Ridge Mountains and to Ada, the woman he loved three years before. His trek across the disintegrating South brings him into intimate and sometimes lethal converse with slaves and marauders, bounty hunters and witches, both helpful and malign. At the same time, Ada is trying to revive her father's derelict farm and learn to survive in a world where the old certainties have been swept away. As it interweaves their stories, Cold Mountain asserts itself as an authentic American Odyssey: hugely powerful, majestically lovely, and keenly moving.Winner of the 1997 National Book Award.

weiterlesen

Kritikerstimmen

"Charles Frazier delivers a soulful reading of his novel....His writing reveals the fluidity of a storyteller, and the audiobook becomes a natural extension of his skill." (AudioFile)
"Charles Frazier has taken on a daunting task, and has done extraordinarily well by it....A Whitmanesque foray into America; into its hugeness, its freshness, its scope and its soul. Such a memorable book." (The New York Times Book Review)
"A rare and extraordinary book....Heart-stopping....Spellbinding." (San Francisco Chronicle)
"Novelists are never in short supply. Natural-born storytellers come along only rarely. Charles Frazier joins the ranks of that elite cadre on the first page of his astonishing debut." (Newsweek)

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Nach Hause

Kriege verbreiten Schrecken, verändern Menschen. Nicht nur auf dem Schlachtfeld. Auch in denen, die Zuhause warten und darauf hoffen, dass jemand daraus zurückkehrt. Charles Frazier entwirft in Unterwegs nach Cold Moutain ein Epos, das sich scheinbar um zwei Liebende gruppiert, dem es jedoch gelingt, der Zeit des amerikanischen Bürgerkriegs ein menschliches Gesicht zu verleihen, indem nicht abstrakte Zahlen, Namen von Schlachtfeldern, die Auflistung von Verlusten den Ton angeben, vielmehr Menschen beim Versuch gezeigt werden, weiterzuleben, sich Gefühlen ausgesetzt sehen, die sie so an sich nicht kannten. Irgendwie wollen sie alle zurück. In ein Leben, in dem alles in Ordnung zu sein schien. Obwohl das Grauen sie immer wieder einholt, die verschonte Heimat verändert, indem es die Menschen, die dort leben in Grauzonen zerrt, bleibt die Hoffnung unangetastet. Die Geschichte von Inman und Ada spielt vor einer grandiosen Kulisse: der Natur. In ihr ist der Mensch eigentlich verloren. Mag er sich massakrieren, mag er auf Besserung hoffen Charles Frazier läßt nie einen Zweifel daran, dass sie noch da sein wird, wenn es längst niemanden mehr gibt, der Bürgerkriege führen will. Und was ist mit der Liebe? Dem zentralen Thema. Wird sie überdauern? Wird sie siegen? In Zeiten des Krieges ist sie vielleicht das einzige, was vom Menschen übrigbleibt.
Lesen Sie weiter...

- folgren

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 02.02.2004
  • Verlag: Random House Audio