Inhaltsangabe

John Self is addicted to life. Porn freak and jetsetter, a aficionado of wealth and women, Self is the shameless heir to a fast-food culture where money beats out an insistent invitation to futile self-gratification. Out in New York, mingling with the mighty, making a fortune but spending more, Self is embroiled in the corruption, the brutality, and the obscenity of the money conspiracy.
©1984 Martin Amis (P)2014 Audible, Inc.
Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Regulärer Preis: 24,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
Bitte wählen Sie ein Zahlungsmittel aus oder fügen Sie ein Neues hinzu

Für 1 Guthaben kaufen

Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Für 24,95 € kaufen

Kauf durchführen mit: Zahlungsmittel endet auf
Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Kritikerstimmen

"Terribly, terminally funny; laughter in the dark, if ever I heard it." ( The Guardian)
Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Kundenrezensionen

Hilfreichste
5 out of 5 stars
Von Christian Am hilfreichsten 15.01.2013

Hillarious!

Martin Amis ist für mich einer der sprachgewaltigsten europäischen Autoren, immer wieder gelingen ihm Formulierungen, wo man einfach nur baff ist, wie gut jemand schreiben können kann.
Da ist Inhalt und Handlung seiner Romane fast schon zweit- oder drittrangig. Bei Money haben wir es mit einem unglaublichen Helden zu tun, John Self, ein verkommener, versoffener englischer Regisseur, den wir auf eine Reise nach New York City begleiten dürfen, wo er für seinen nächsten Film Treffen mit Produzent und Schauspielern hat, immer wieder unterbrochen von drogenbedingten Abstürzen. Dafür schwingt sich die Sprache in erstaunliche Höhen auf. Kongenial gelesen von Steven Pacey. Ein irrer Trip dieses Hörbuch!

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

2 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Alle Rezensionen anzeigen