Phantoms

  • von Dean Koontz
  • Sprecher: Buck Schirner
  • 14 Std. 43 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Closer...
They found the town silent, apparently abandoned. Then they found the first body strangely swollen and still warm. One hundred fifty were dead, 350 missing. But the terror had only begun in the tiny mountain town of Snowfield, California....and closer...
At first, they thought it was the work of a maniac. Or terrorists. Or toxic contamination. Or a bizarre new disease....and closer...
But then they found the truth. And they saw it in the flesh. And it was worse than anything any of them had ever imagined.

weiterlesen

Kritikerstimmen

"First-rate suspense, scary and stylish." (Los Angeles Times)

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Koontz Meisterwerk

In meinen Augen (oder in diesem Fall Ohren) gehört dieses Buch, egal ob als Leseausgabe, oder wie hier als Hörbuch, zu den Meisterwerken von Dean Koontz. Die Geschichte um eine Stadt die all ihrer Bewohner beraubt wurde, und gruslige Phantome die den wenigen Menschen die sich in Snowfield aufhalten ans Leben wollen ist spannend beschrieben. Koontz schafft es in der Tat das man die ganze Nacht hindurch weiterliest, bzw. hört. Alle Fenster verschlossen und die Türen verriegelt.
Allerdings finde ich das es Zeit wird für eine deutsche Fassung des Hörbuchs. Nichts gegen Buck Schirner, dem es wirklich sehr gut gelingt den Zuhörer in die Story hineinzuziehen und durch die verlassenen Straßen Snowfields zu hetzen, aber eine deutsche Übersetzung, gelesen von einer passenden Stimme wie Rufus Beck oder Johannes Steck.
Dennoch, wer der englischen Sprache mächtig ist sollte sich dieses Hörbuch nicht entgehen lassen.
Lesen Sie weiter...

- Amazon Customer

Unglaubliches Glaubhaft

Welchen drei Worte würden für Sie Phantoms treffend charakterisieren?

Spannend Überzeugend intelligenter Horror


Welche Figur hat Ihnen am besten gefallen? Warum?

Lisa
realistischer im Detail überzeugender Charakter eines 14 jähriges Mädchen.Aber eigentlich sind alle Personen überzeugend dargestellt. Das erreicht Koontz durch Dialoge die je nach Charakter in Wortwahl und Witz genau der sprechenden Person entsprechen.


Wie hat Ihnen Buck Schirner als Sprecher gefallen? Warum?

sehr gut
Kritik: er spricht zu schnell und und undeutlich und kehlig, insbesondere wenn er einzelne Personen darzustellen versucht. Ein 6-jähriges Kind ist mit seiner Stimme im Übrigen einfach nicht darzustellen, auch wenn er sich große Mühe gibt. Das klappt dann bei einem brutalen Rockerbandenchef dann schon eher.


Wenn Sie dieses Hörbuch verfilmen könnten wie würde der Slogan dazu lauten?

Der Gestaltwandler


Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Es gibt die Geschichte mittlerweile auch übersetzt in deutsch (Unheil über der Stadt). Da der Sprecher Buck Schirner gut, aber schnell und manchmal undeutlich spricht, wäre es sinnvoll, wenn man sie vorher auf deutsch liest und dann auf englisch - eigentlich amerikanisch - anhört und geniest. - anspruchvoller Horror vom Feinsten! Meines Erachtens das Beste von Koontz - und ich habe ALLES von ihm gelesen (er war später nie mehr so gut - leider).

Lesen Sie weiter...

- Josef Hammel

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 10.06.2008
  • Verlag: Brilliance Audio