Sleeping Beauties

  • von Stephen King, Owen King
  • Sprecher: Marin Ireland
  • 25 Std. 19 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Featuring a conversation with the authors!
In a spectacular father/son collaboration like no other, Stephen King and Owen King tell the highest of high-stakes stories: what might happen if women disappeared from the world of men?
In a future so real and near it might be now, something happens when women go to sleep: they become shrouded in a cocoon-like gauze. If they are awakened, if the gauze wrapping their bodies is disturbed or violated, the women become feral and spectacularly violent, and while they sleep they go to another place....
The men of our world are abandoned, left to their increasingly primal devices. One woman, however, the mysterious Evie, is immune to the blessing or curse of the sleeping disease. Is Evie a medical anomaly to be studied? Or is she a demon who must be slain?
Set in a small Appalachian town whose primary employer is a women's prison, Sleeping Beauties is a wildly provocative, gloriously absorbing father/son collaboration between Stephen King and Owen King.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Der schlechteste Stephen King

Wollte man die ganze Geschichte von „Sleeping Beauties“ auf einen einzigen Satz herunterbrechen, auf eine einzige Aussage reduzieren, dann würde dieselbe wohl eindeutig ausfallen:
MÄNNER SIND ABSCHAUM - FRAUEN STETS OPFER!
Der feuchte Traum sämtlicher Gleichstellungsbeauftragten, Gender-Tanten, Kampflesben und Emanzen jeglicher Couleur wird in diesem Machwerk wahr:
Alle Frauen dieser Welt schlafen ein, wachen nicht mehr auf und stehen den Männern dieser Welt nicht mehr zur Verfügung, sind keine Gebrauchsgegenstände mehr für die gewalttätige, thumbe, von niederen Instinkten getriebene, schlechte Hälfte der Menschheit.
Während die verdatterten Männer mit ihrem beschränkten Intellekt versuchen, in einer Gesellschaft im Sturzflug klarzukommen (es bleibt beim Versuch - Männer sind halt so), schließen sich die schlafenden Frauen vermittels einer überirdischen (natürlich weiblichen) Kraft zusammen und bauen sich ihre eigene Gesellschaft in einer Art Parallelwelt auf, deren Hüter ein überirdisch schöner Baum ist, der sich mit verschiedenen Tieren umgibt, die alle friedlich sind und ein bisschen ans verlorene, biblische Paradies gemahnen.
Ein Roman voller Plattitüden, der nur schwer erträglich ist. Dennoch habe ich bis zum vorhersehbaren Ende durchgehalten; in der Hoffnung, das Autoren-Kollektiv führte die Leser nur an der Nase herum und die Geschichte fände eine humorvolle Wende.
Leider wurden meine Hoffnungen nicht erfüllt.

Dieser Roman ist ein politkorrektes, emanzipatorisches Machwerk. Ganz klar keine Empfehlung.
Lesen Sie weiter...

- Stilkur

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 26.09.2017
  • Verlag: Hodder & Stoughton