The Good and Evil Angels

  • von Matt Hayes
  • Sprecher: Matt Hayes
  • 12 Std. 7 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

You are probably sitting in your home, or at your office, reading this. Who is reading these words? You hear the voice in your head, but is it my voice? Is it your own voice? Are you sure? Look around you. The other people; what is behind their eyes? What if you are wrong? Maybe you have never worried about this before. Maybe you should start.
Scientists, computer experts and the military work in isolation; their motives, some benign, some darker, hidden from one another. Something is going wrong, however - an unknown element, ethereal and subtle is moving amongst them. This could be the future of mankind, or it could be our final chapter.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Bio-Sci-Fi mit pseudoreligiösem Anspruch

So ist das, wenn man sich auf etwas einlässt, was man sonst nie liest: Sci-Fi. Man wundert sich, ist zwischendurch fasziniert und klebt am Hörbuch, um dann letztendlich nicht ganz zu wissen, wie man ein solches Buch bewerten soll.

Die Idee hinter der Geschichte - die Chance und Gefahren einer Verschmelzung der analogen mit der digitalen Welt - ist wirklich gut und zeitgemäß. Und auch der philosophisch-religiöse Blickwinkel auf ein digitales Bewusstseins als Gottheit ist interessant (und beinahe poetisch geschrieben).

Aber alles in allem verliert sich das Buch dann doch in seinen vielen Ansätzen, Handlungssträngen und unzähligen Charakteren, die es am Ende nicht wieder zusammen zu bringen vermag. Zu unentschieden schwankt das Buch auch zwischen Science-Thriller, pseudo-religiöser Erzählung und 'Matrix'-ähnlichem Computerkrimi hin und her.

Was bleibt, sind eine Menge kritische Denkanstöße in den Bereichen manipulative Bio-Wissenschaft, Software und Internet und deren Mißbrauch bzw. unaufhaltsame Entwicklung. Was, wenn sich das alles verselbständigt? Blicken wir dann in eine perfekte Zukunft? Oder auf das Ende der Welt?

Das alles ist in durchaus elegantem Stil geschrieben, und von einem guten Sprecher erzählt. Allerdings stoßen offensichtlich nachträglich eingefügte Sätze und zwei, drei Wiederholungspatzer unangenehm auf. Sowas sollte nicht passieren.

Fazit: War mal etwas ganz anderes und regt zum Nachdenken an, als Romanerzählung letztendlich aber unbefriedigend und zum Teil thematisch etwas abgedreht.
Lesen Sie weiter...

- querbeet

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 29.03.2011
  • Verlag: Create Digital Publishing