The Remains of the Day

  • von Kazuo Ishiguro
  • Sprecher: Dominic West
  • 7 Std. 9 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

A contemporary classic, The Remains of the Day is Kazuo Ishiguro's beautiful and haunting evocation of life between the wars in a Great English House. In the summer of 1956, Stevens, the ageing butler of Darlington Hall, embarks on a leisurely holiday that will take him deep into the countryside - and into his past.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Eine Seele hinter selbst geschaffenen Mauern

Würden Sie The Remains of the Day noch mal anhören? Warum?

Was geschieht einem Menschen, dessen einziges Ziel im Leben die Professionalisierung seines Berufes darstellt, hier als Butler in jeder Lebenssituation "dignity" zu bewahren? Was geschieht ihm, wenn er derart disponiert mit dem Tod des Vaters, mit der Liebe, mit tiefen Emotionen seiner Umgebung,mit der Frage nach politischen Prinzipien konfrontiert wird?Ein Mann, der seine Position als Butler derart verinnerlicht, dass er diese weder in sozialer Hinsicht zu hinterfragen in der Lage ist noch in irgend einer Hinsicht seinen Dienstherren und dessen Tun und Denken - was tut er, wenn sich seine Welt verändert?Der Autor gewährt durch die Ichperspektive Einblick in diesen Charakter in all seiner Begrenzung und seinen Defiziten. Dabei schafft er es trotzdem, den Leser für diese Figur zu gewinnen, die sich in nahezu griechischer Tragik bis zum Schluss treu bleiben muss.Es wird eine mehrtägige Reise des Mr Stevens quer durch das England des Jahres 1956 erzählt, deren Zweck ein Besuch bei der ehemaligen Haushälterin ist, die, entmutigt durch Mr Stevens scheinbare Kälte, seinerzeit ihrer Liebe zu ihm entsagt hat, um einen andern zu heiraten. Der Butler plant, sie erneut für ihre alte Stelle - und nur der Leser weiß, eigentlich für sich - zu gewinnen. In Rückblenden erfährt der Leser die Geschichte der beiden sowie die des gemeinsamen Dienstherren, der tief in die geheimdiplomatischen Vorgänge zwischen Nazideutschland und Teilen der englischen Oberschicht vor 1939 verstrickt ist. Wer interessiert ist an einem gelungenen Psycho- wie Soziogramm, ein Faible hat für England und auch für Geschichte, für den ist dieser von Dominic West ansprechend gelesene Roman ideal.
Ich werde "The Remains of the Day" sicher wieder hören und mich auch an anderen Büchern des Autors versuchen. Wundervolles Englisch!


Lesen Sie weiter...

- Daniela Theurer

Der Butler als Lebensform

Natürlich musste Sir Anthony Hopkins für seine beängstigende Erschaffung einer Kinoikone des Bösen den Oscar - und zahlreiche andere Filmpreise erhalten. Schauspielerisch ist mir sein Butler Stevens in "The Remains of the Day" noch teurer. Buch und Film sind tief bewegende, mit Melancholie aufgesättigte,passagenweise tränentreibende Meisterwerke und beschwören eine in den Fluten der Zeit versunkene Epoche. Endlos hätte ich den Erinnerungen des Butler Stevens lauschen können und seinen Versuchen sein Leben und das Leben seiner Mitmenschen zu verstehen. Eine nicht gelebte Liebe, ein Leben für Pflicht, Würde, Loyalität und Dienerschaft sind erzählerisch eine sichere Bank: Spektakulär wenn Stevens senior auf dem Sterbebett seinem Sohn erklärt ein wie stolzer Vater er ist oder wenn Miss Kenton und Stevens in ihrem mutmasslich letzten Zusammentreffen über Partnerschaft, Treue und Lebensglück räsonieren. Wahrhaftig: Einander lieben will gelernt sein.
Dominic West ist für mich ein echter Besetzungscoup: Der Jimmy McNulty aus The Wire - geradezu die Idee des rauhbeinigen, trinkfesten Cops der nie um einen Fluch verlegen ist - atmet in seinem Vortrag eben das worum ein Leben lang die Gedanken des Butler Stevens kreisen: Würde.
Amazing!
Lesen Sie weiter...

- doktorFaustus

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 06.09.2012
  • Verlag: Canongate Faber