A Distant Mirror

  • von Barbara W. Tuchman
  • Sprecher: Nadia May
  • 28 Std. 38 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

The fourteenth century reflects two contradictory images: on the one hand, a glittering time of crusades and castles, cathedrals and chivalry, and the exquisitely decorated Books of Hours; and on the other, a time of ferocity and spiritual agony, a world of chaos and the plague.Barbara Tuchman reveals both the great rhythms of history and the grain and texture of domestic life as it was lived. Here are the guilty passions, loyalties and treacheries, political assassinations, sea battles and sieges, corruption in high places and a yearning for reform, satire and humor, sorcery and demonology, and lust and sadism on the stage. Here are proud cardinals, beggars, feminists, university scholars, grocers, bankers, mercenaries, mystics, lawyers, and tax collectors, and, dominating all, the knight in his valor and "furious follies", a "terrible worm in an iron cocoon".

weiterlesen

Kritikerstimmen

"Beautifully written, careful, and thorough in its scholarship....What Ms. Tuchman does superbly is to tell how it was....No one has ever done this better." (New York Review of Books)
"Barbara Tuchman at the top of her powers....A beautiful, extraordinary book....She has done nothing finer." (Wall Street Journal)

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Beeindruckende Stofffülle gut sortiert

Die Autorin hat einen Pulitzer-Preis gewonnen und hat mit ihren Werken zu historischen Themen, insbesondere dem grandiosen "Guns of August" eine große Leserschaft für sich eingenommen. Ihr Schreibstil macht schwere Stoffe in den Grenzen des Möglichen zugänglich. Sie ist jedoch keine Historikerin. So macht sie sie sich in diesem Buch die Aussagen in historischen Quellen - vielleicht zu oft ohne große Einordnung oder Fragezeichen - zu eigen. Thema dieses Buches ist das Frankreich des 14. Jahrhundert, welches chronologisch und zum Teil anhand der bekannten Stationen des Lebens von Enguerrand de Coucy abgehandelt wird. Hauptaugenmerk sind die politischen Wirren, die Entwicklung des auf französischem Boden stattfindenden sogenannten 100-jährigen Krieges zwischen den englischen und französischen Rittern und die Entstehung und Bemühungen zur Überwindung des Anti-Papstums in Avignon. Man hat den Eindruck, einen guten Überblick über die Geschehnisse dieser Zeit zu erlangen. Was nicht gelingt, vielleicht nicht gelingen kann, ist die Beweggründe zu verstehen, welche die französische Ritterkaste bewegte. Insbesondere Enguerrand war ein rastloser Krieger, der es auf eine stattliche Anzahl an Feldzügen brachte. Für das Audioformat nicht ideal sind die Exkurse zur Lage in England, die wie Fremdkörper wirken und in ihrer Kürze kein Verständnis für die politischen Zusammenhänge im England der Zeit wecken können. Vorgelesen wird das Buch von Nadia May, deren hohe und klare Stimme nach meiner ganz persönlichen Meinung relativ schnell ein "Störgefühl" produzierte. Die Begründung fällt mir schwer, aber bei einem Hörbuch dieser Länge ist es wichtig, dass man die Stimme des Sprechers gern hört, was hier nicht ganz der Fall war. Dies dürfte auch der Grund gewesen sein, warum ich für dieses Buch etwas länger gebraucht habe als für andere, vielleicht "trockenere" Stoffe. Daher dann auch nur 3 Sterne, wobei das Preis-Leistungsverhältnis immer noch grandios ist.
Lesen Sie weiter...

-

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 26.01.2006
  • Verlag: Blackstone Audio, Inc.