Hue 1968

  • von Mark Bowden
  • Sprecher: Joe Barrett
  • 18 Std. 45 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Not since his New York Times best seller Black Hawk Down has Mark Bowden written a book about a battle. His most ambitious work yet, Huế 1968, is the story of the centerpiece of the Tet Offensive and a turning point in the American War in Vietnam.
By January 1968, despite an influx of half a million American troops, the fighting in Vietnam seemed to be at a stalemate. Yet General William Westmoreland, commander of American forces, announced a new phase of the war in which "the end begins to come into view". The North Vietnamese had different ideas. In mid-1967, the leadership in Hanoi had started planning an offensive intended to win the war in a single stroke. Part military action and part popular uprising, the Tet Offensive included attacks across South Vietnam, but the most dramatic and successful would be the capture of Huế, the country's cultural capital. At 2:30 a.m. on January 31, 10,000 National Liberation Front troops descended from hidden camps and surged across the city of 140,000. By morning, all of Huế was in Front hands save for two small military outposts.
The commanders in country and politicians in Washington refused to believe the size and scope of the Front's presence. Captain Chuck Meadows was ordered to lead his 160-marine Golf Company against thousands of enemy troops in the first attempt to reenter Huế later that day. After several futile and deadly days, Lieutenant Colonel Ernie Cheatham would finally come up with a strategy to retake the city, block by block and building by building, in some of the most intense urban combat since World War II.
With unprecedented access to war archives in the US and Vietnam and interviews with participants from both sides, Bowden narrates each stage of this crucial battle through multiple points of view. Played out over 24 days of terrible fighting and ultimately costing 10,000 combatant and civilian lives, the Battle of Huế was by far the bloodiest of the entire war. When it ended, the American debate was never again about winning, only about how to leave. In Huế 1968, Bowden masterfully reconstructs this pivotal moment in the American War in Vietnam.

weiterlesen

Beschreibung von Audible

Kritikerstimmen

"Narrator Joe Barrett's voice, always scratchy, careworn, and haggard, has just the sound this book needs to carry it forward. He sounds like an old boot and offers no quarter when detailing the battle's ravages, both in terms of men and American strategy." (AudioFile)

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Minuten-Protokoll einer Schlacht

Hue, Vietnam, 1968. Wie aus dem Nichts wimmelt die Stadt plötzlich von Soldaten des Vietcong. Es ist die Nacht des Tet, dem vietnamesischen Neujahrsfest. Die Offensive ist akribisch bis ins Detail vorbereitet. 80.000 nordvietnamesische Soldaten greifen mehr als 100 Standorte der US-Army in ganz Südvietnam an. Die Amerikaner werden völlig überrascht. Ihre Generäle glauben zuerst an eine Nadelstich-Attacke, die schnell vorbei ist. Doch sie irren sich gewaltig. Die Tet-Offensive, deren Teil der Sturm auf die alte Kaiserstadt Hue war, besiegelt letztlich ihre Niederlage.

Bowden hat jahrelang akribisch, mit geradezu mikroskopischer Genauigkeit recherchiert. Wer saß wo an welchem Maschinengewehr? Welcher Zug geriet in einen Hinterhalt und welcher 18jährige Marine, gerade aus Alabama in Vietnam eingetroffen, wurde dabei erschossen? Welcher Vietcong feuerte die tödliche Kugel? Namen, Lebensgeschichten, genaue Uhrzeiten und wieviele Schuss Munition noch im Magazin waren, als der ehemalige Reisbauer aus Hanoi anlegte. Bowden weiß alles und kann es belegen. Ein Minuten-Protokoll des Kampfes. Diese unglaubliche Recherche-Leistung rechtfertigt eigentlich fünf Sterne – wenn nicht dadurch der irreführende Eindruck erzeugt würde, dass Buch sei obendrein hochklassige Unterhaltungslektüre.

Hue 1968. Wer erinnert sich heute noch in Deutschland an diese entscheidende Schlacht des Vietnam-Kriegs? In Amerika ist sie unvergessen – ein militärisches Trauma. Für Bowden der Beweis für die unglaubliche Überheblichkeit der US-Generäle die glaubten, ein ganzes Land in die Steinzeit zurück bomben zu können – und es versuchten. Bowden zitiert einen Airforce-Piloten, der den fatalen Irrtum längst erkannt hatte: "Welchen Sinn soll es machen, ein Land in die Steinzeit zu bomben, wenn es bereits in der Steinzeit lebt?"

Bowden erzählt kühl, sachlich, ohne Schnörkel. Kein Pathos, keine großen Posen, kein Heldenmut.Vor allem ist er nicht parteiisch. Aber schonungslos.

Als unterhaltsame Hör-Lektüre ist dieses Buch - wie gesagt - untauglich. Das Zuhören fordert unbedingte Konzentration gepaart mit Vorkenntnissen über Ursachen und Verlauf des Vietnamkriegs. Allerdings ordnet Bowden das Geschehen immer wieder ein, erklärt militärische Pläne und politische Absichten. Allerdings macht er aus seiner Position – gestützt auf seine Recherchen – auch kein Hehl: Der Vietnamkrieg war ein unverantwortlicher politischer und militärischer Irrtum.

Leidtragende waren die Menschen beider Seiten, die durch das unselige Wirken der Verantwortlichen zu Soldaten und zu Gegnern bestimmt wurden. Genau das dokumentiert er durch seine emotionslose Schilderung der Ereignisse.

Wer Action a la Tom Clancy erwartet, liegt falsch. Wer Geschichten wie in "Full Metal Jacket" hören möchte ebenfalls. Dies ist ein Fach-Buch für Militärhistoriker oder Militärtaktiker.

Oder für Regisseure… Bowdens Buch "Black Hawk Down", nach dem gleichen Muster verfasst wie "Hue 1968", wurde sehr erfolgreich verfilmt. Aus "Hue" soll eine Mini-Serie werden, heißt es in amerikanischen Film-Magazinen. Erst wenn die wirklich zu sehen ist, wird dieses Buch einem breiteren Publikum zugänglich sein. Und – mit Sicherheit ein Erfolg.
Lesen Sie weiter...

- Flyboy01

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 11.07.2017
  • Verlag: Audible Studios