Eclipse: Twilight Series, Book 3

  • von Stephenie Meyer
  • Sprecher: Ilyana Kadushin
  • 16 Std. 26 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

This edition is available only to listeners residing in the UK or European Union.
"'Bella?' Edward's soft voice came from behind me. I turned to see him spring lightly up the porch steps, his hair windblown from running. He pulled me into his arms at once, and kissed me again. His kiss frightened me. There was too much tension, too strong an edge to the way his lips crushed mine - like he was afraid we had only so much time left to us."
As Seattle is ravaged by a string of mysterious killings and a malicious vampire continues her quest for revenge, Bella once again finds herself surrounded by danger. In the midst of it all, she is forced to choose between her love for Edward and her friendship with Jacob - knowing that her decision has the potential to ignite the ageless struggle between vampire and werewolf. With her graduation approaching, Bella has one more decision to make: life or death. But which is which? Following the international bestsellers Twilight and New Moon, Eclipse is the much-anticipated third book in Stephenie Meyer's captivating saga of vampire romance.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Romeo und Julia für Arme

Eigentlich ist es eine tolle Geschichte zum Anhören. Unterhaltsam und kurzweilig. Vampire faszinieren ja eigentlich jeden. Aber die Autorin wiederholt leider ungefähr 859 Mal zu oft, wie wunderschön Edward ist, wie vollkommen, wie Mamor, soooooooooo schöööööööööön. Und Bella bekommt jedes Mal wieder einen Herzinfarkt, wenn sie ihn sieht. Irgendwie verkommt die Geschichte so zu Romeo und Julia für Arme. Also: Mrs. Meyer, we got it!!! He is perfect! Stop mentioning it and just tell the story.
Lesen Sie weiter...

- danieberlin

Leider...

gelingt es Meyer nicht, im ditten Teil ihrer Saga Bella nicht als Hörige und Edward nicht als Stalker zu beschreiben. Die beiden Protagonisten erscheinen mir nicht als sympathische Persönlichkeiten, das intensive und totale Aufgehen Bellas in Edwards krankhaftem Kontrollwahn und seine niederschmetternde Ansicht, seine Seelenverwandte wie ein unmündiges Kind behandeln zu müssen (na, glücklicherweise sehen es andere Charaktere ähnlich und beschreiben ihn als overprotective und overpowering ;o)), machen es nicht leicht, die Liebe der beiden in einem positiven Licht zu sehen. Ständig wird für Bella entschieden, wird sie auf den Schoß genommen, auf den Kopf geküßt, getätschelt und gepätschelt. Was am Anfang noch niedlich wirkte, nervt nach der xten Wiederholung. Schade. Aber vielleicht ist es das, was Bella und Edward so miteinander verbindet. EIn antiquiertes Frauenbild und eine gefügige Frau. Schließlich gehören immer zwei dazu.
Lesen Sie weiter...

- J. Spars "cesimesi"

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 03.04.2009
  • Verlag: Hachette Audio UK