Awakening

  • von Sharon Bolton
  • Sprecher: Alison Reid
  • 14 Std. 45 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

How did it all begin? I suppose it would be the day I rescued a new-born baby from a poisonous snake, heard the news of my mother’s death and encountered my first ghost…
Veterinary surgeon Clara Benning is young and intelligent, but practically a recluse. Disfigured by a childhood accident, she lives alone and shies away from human contact wherever possible. But when a man dies following a supposed snake bite, the victim’s post mortem shows a higher concentration of venom than could ever be found in a single snake. Assisted by her softly spoken neighbour and an eccentric reptile expert, Clara unravels sinister links to a barbaric ancient ritual, an abandoned house and a 50-year-old tragedy that left the survivors fiercely secretive. Then the village’s inventive attacker strikes again, and Clara’s own solitary existence is brutally invaded. For someone the truth must remain buried in the past…even if they have to kill to keep it there.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Etwas wirrer und langatmiger Schlangen-Krimi

Im Mittelpunkt der Handlung stehen hochgiftige Schlangen. Die nämlich sind in einem (nie benannten) englischen Dorf plötzlich außer Rand und Band; neben harmlosen einheimischen treiben aber auch tödliche Exemplare aus Übersee ihr Unwesen und töten mehrere Menschen. Woher kommen sie? Wurden sie aus- und gezielt als Mordwaffe eingesetzt? Die örtliche Tierärztin Clara Banning nimmt sich des Falles an und wird schnell in eine außergewöhnliche Familiengeschichte rund um die ortsansässige Witcher-Familie verwickelt, die ein düsteres Geheimnis birgt, das über 50 Jahre lang bewahrt wurde.
Das klingt alles recht vielversprechend, ist aber über weite Strecken sträflich langweilig geschildert. Die komplexen Zusammenhänge innerhalb der Witcher-Familie haben mir zunehmend die Nerven geraubt, da man vor Brüdern, Onkeln, Vätern und Halbschwesternichtencousins (vor allem im Hörbuch-Medium) bald jede Übersicht verliert.
Drei Punkte gehen an die Mischung aus einer guten und stets sehr verständlichen Leserin und der Ich-Erzählerin Clara, eine faszinierende Frau, die durch eine Verunstaltung, die sie seit dem Säuglingsalter entstellt, in selbstauferlegter Isolation lebt und kaum mit Menschen umgehen kann, sodass sie ihr Leben den Tieren verschreibt. Ihre Sicht der Dinge ist oft sehr einnehmend und hat mich bei der Stange gehalten. Insgesamt dennoch kein Vergleich mit dem wuchtigen "Now You See Me" aus Boltons Feder.
Lesen Sie weiter...

- Normen Behr

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 09.03.2011
  • Verlag: Random House Audio Go