Moon Over Soho : Peter Grant

  • von Ben Aaronovitch
  • Sprecher: Kobna Holdbrook-Smith
  • Serie: Peter Grant
  • 10 Std. 1 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

I was my dad's vinyl-wallah: I changed his records while he lounged around, and that's how I know my Argo from my Tempo. And it's why, when Dr Walid called me to the morgue to listen to a corpse, I recognized the tune it was playing. Something violently supernatural had happened to the victim, strong enough to leave its imprint like a wax cylinder recording. Cyrus Wilkinson, part-time jazz saxophonist and full-time accountant, had apparently dropped dead of a heart attack just after finishing a gig in Soho.
He wasn't the first. No one was going to let me exhume corpses to see if they were playing my tune, so it was back to old-fashioned legwork, starting in Soho, the heart of the scene. I didn't trust the lovely Simone, Cyrus' ex-lover, professional jazz kitten and as inviting as a Rubens' portrait, but I needed her help. There were monsters stalking Soho, creatures feeding off that special gift that separates the great musician from someone who can raise a decent tune, taking beauty and leaving behind sickness, failure and broken lives. And as I hunted them, my investigation got tangled up in another story: a brilliant trumpet player, Richard 'Lord' Grant - my father - who managed to destroy his own career, twice. That's the thing about policing: most of the time you're doing it to maintain public order. Occasionally you're doing it for justice. And maybe once in a career, you're doing it for revenge.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Skurril und grandios gelesen!

Fazit:

Teil 2 der Serie um Peter Grant, Constable und Zauberlehrling, macht genau so weiter, wie Teil 1 aufgehört hat: Mit denkwürdigen Figuren, bizarren Kriminalfällen, Sprachwitz und furios-düsterer Magie. Ben Aaronovitch verbeugt sich vor einem urbanen, dennoch von der Vergangenheit durchtränkten London und benutzt die Stadt als Parcours für moderne Geisterjäger.

In MOON OVER SOHO lernen wir die Figuren aus Teil 1 besser kennen, was der Serie gut tut. Und auch wenn es stellenweise wieder zu verwirrend wird, zu viele Personen vorkommen und nicht alles immer ganz nachvollziehbar wirkt, tut das dem Spaß an der Sache keinen Abbruch. Dafür sorgen auch die vielen Harry Potter- und Herr der Ringe-Anspielungen, die sich durch die Geschichte ziehen.

In Sachen Spannung und Plot mit leichten Verbesserungen, ist die Hauptsache an MOON OVER SOHO neben den Charakteren immer noch die ganze Idee, der verrückte Genre-Mix. Für Leser/Hörer ohne Berührungsängste mit dem Skurrilen ein Riesenspaß mit herrlich dunklen Untertönen.

Zum Sprecher:

Wieder legt Kobna Holdbrook-Smith sich mit Verve ins Zeug und macht das Hörbuch in der englischen Version zum königlichen Vergnügen. Stimmenvielfalt ist ein Kinderspiel, Akkzente sitzen, und er behält den lakonischen Tonfall des Ich-Erzählers Peter Grant bei, den wir schon aus RIVERS OF LONDON kennen. Bei aller britischen Beherrschtheit des Constable zaubert Holdbrook-Smith aber auch ein paar Emotionen unter die coole Schale des Peter Grant.

Dieses britische Understatement schüttelt Holdbrook-Smith allerdings mühelos ab, wenn es um verführerische Vamps geht, erzürnte nigerianische Mütter und die hoheitsvollen Gottheiten der Themse, welche uns auch in Teil 2 wieder die Ehre erweisen. Das ist farbenfroh und pures Entertainment.

Richtig gut gefällt mir nach wie vor die elegant-mysteriöse Aura von Thomas Nighingale, die Holdbrook-Smith mit seinem tadellosen RP perfekt unterstreicht. Genauso würde England's letzter zertifizierter Zauberer sprechen. Kußhand!

So sehr ich suche, ich finde hier nichts, aber auch GAR NICHTS zu kritisieren. Eine großartige Sprecherleistung. Ein Sahneteilchen. Grandios!
Lesen Sie weiter...

- papercuts1

grand!

great story, great performance. funny, exiting and a bit sexy. This is fabulous entertainment. :)
Lesen Sie weiter...

- elarothfertig

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 18.07.2011
  • Verlag: Orion Publishing Group Limited