Six Years

  • von Harlan Coben
  • Sprecher: Scott Brick
  • 10 Std. 37 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Six years have passed since Jake Fisher watched Natalie, the love of his life, marry another man. Six years of hiding a broken heart by throwing himself into his career as a college professor. Six years of keeping his promise to leave Natalie alone, and six years of tortured dreams of her life with her new husband, Todd.
But six years haven’t come close to extinguishing his feelings, and when Jake comes across Todd’s obituary, he can’t keep himself away from the funeral. There he gets the glimpse of Todd’s wife he’s hoping for...but she is not Natalie. Whoever the mourning widow is, she’s been married to Todd for almost two decades, and with that fact, everything Jake thought he knew about the best time of his life - a time he has never gotten over - is turned completely inside out.
As Jake searches for the truth, his picture-perfect memories of Natalie begin to unravel. Mutual friends of the couple either can’t be found or don’t remember Jake. No one has seen Natalie in years. Jake’s search for the woman who broke his heart, who lied to him, soon puts his very life at risk as it dawns on him that the man he has become may be based on a carefully constructed fiction.
Harlan Coben once again delivers a shocking novel that deftly explores the power of past love and the secrets and lies that such love can hide.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Interessante Geschichte mit leichten Schwächen

Zuerst muss ich sagen, dass ich es unmöglich finde, in einer Rezension (siehe vorherige Rezension) nur über den Sprecher zu schreiben. Man mag Scott Brick mögen oder nicht, aber am Ende zählt doch wohl die Geschichte eines Hörbuchs.

Also, ich finde auch, dass Scott Brick manchmal etwas übertreibt, aber man kann ihn problemlos hören ohne einen Hörsturz zu bekommen.

Nun zur Geschichte: Der Protagonist Jake Fischer ist ein Universitätsprofessor, der unsterblich in eine seine Ex-Freundin verliebt ist, die aber vor 6 Jahren einen anderen Mann geheiratet hat. Als dieser Mann stirbt, beschließt Fischer, dass es nun an der Zeit ist, Natalie zu kontaktieren, um eventuell die Liebe wieder aufleben zu lassen. Beim Versuch, Natalie zu kontaktieren stellt er fest, dass Natalie nicht aufzufinden ist und alles, was er dachte, sicher zu wissen, sich als Täuschung herausstellt.

Die Geschichte ist auf jeden Fall interessant, und ich habe mich immer wieder gefragt, was wohl hinter dem Verwirrungsspiel steckt. Coben schafft es, den Leser mitdenken zu lassen, und ich habe mehrmals gedacht, ich hätte die Lösung gehabt, um dann doch wieder nicht Recht zu haben. Am Ende habe ich allerdings bis auf einige Details die Lösung erkannt und war nicht mehr wirklich überrascht. Die Geschichte hat schon die eine oder andere Schwäche im Bereich der Logik, aber sie hat mir trotzdem gefallen.

Insgesamt ist das Buch keine hohe Literatur, aber eine vernügliche Unterhaltung und ich habe es nicht bereut, das Buch gehört zu haben.

Lesen Sie weiter...

- Pookieblue

Scott Brick at his worst

Harlan Coben wrote a very good suspense novel. But Scott Brick did a very bad job reading it. He made the protagonist into this whining guy who seemed to be constantly close to tears. Brick did on serveral occasions completely miss the point and botched the mood of a situation.

I was terribly disappointed that a good book was ruined by the bad interpretation of Scott Brick. Listenting till the end was an ordeal and I was certain I would never listen to it again. But lucky me. I found there was another audio version available, read by Kerry Shale and he did a pretty good job.
Lesen Sie weiter...

-

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 19.03.2013
  • Verlag: Brilliance Audio