The Bone Garden

  • von Tess Gerritsen
  • Sprecher: Susan Denaker
  • 12 Std. 55 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Present day: Julia Hamill has made a horrifying discovery on the grounds of her new home in rural Massachusetts: a skull buried in the rocky soil - human, female, and, according to the trained eye of Boston medical examiner Maura Isles, scarred with the unmistakable marks of murder. Boston, 1830: In order to pay for his education, medical student Norris Marshall has joined the ranks of local "resurrectionists" � those who plunder graveyards and harvest the dead for sale on the black market. But when a distinguished doctor is found murdered and mutilated on university grounds, Norris finds that trafficking in the illicit cadaver trade has made him a prime suspect. With unflagging suspense and pitch-perfect period detail, The Bone Garden deftly traces the dark mystery at its heart across time and place to a finale as ingeniously conceived as it is shocking.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Eher 3,5 Sterne - Sehr schönes Buch, aber...

... nicht wirklich ein Rizolli/Iles-Roman!

Man kann hier sicher geteilter Meinung sein. Wer sich auf einen typischen Gerritsen nach Rizolli&Iles eingestellt hat, wird sicher enttäuscht sein. Rizolli tritt gar nicht in Erscheinung, Moira Iles nur ganz zu Beginn, quasi als Einleitung der Story. Ob das wirklich nötig ist oder es sich hierbei nur um einen nicht sonderlich gelungenen verkaufstechnischen Schachzug (nach dem Motto: Buch der Rizolli-Iles Serie) handelt, darüber lässt sich streiten.

Wer jedoch in der Lage ist, sich von seinen Erwartungen bezüglich eines weiteren Rizolli-Iles-Buches zu lösen, den erwartet ein sehr gelungenes, äußerst spannendes und darüber hinaus sehr gefühlvolles Buch.
Eigentlich kein Fan von „historischen" Romanen, gleich ob Fiktion oder Tatsache, hat mich das Buch praktisch von Beginn an gefesselt. Nur ein kleiner Teil des Buches spielt tatsächlich in der Gegenwart. Die Handlung der Gegenwart dient eher als Rahmenhandlung. Die Haupthandlung liegt bereits weit zurück um 1830. Diese Einbettung der Vergangenheit in die Gegenwart ist Gerritsen jedoch äußerst gut gelungen und sie schafft es so, beim Leser eine Beziehung, eben nicht nur zu den Akteuren der Gegenwart sondern im Besonderen auch zu den Protagonisten aus dem 19. Jahrhundert aufzubauen. Gerritsen schafft zwei Welten, die trotz des verschobenen Zeitrahmens gut miteinander verschmelzen. Dabei gelingt es ihr den verschiedenen Charakteren auf gewohnt gekonnte Art Tiefe zu verleihen.
Zuguterletzt wird der Kriminalfall aus tiefer Vergangenheit durch Recherche in alten Dokumenten doch noch gelöst.

Dabei ist es aber nicht nur der Kriminalfall, der das Buch ausmacht, sondern auch das äußerst tragische Schicksal, das die Protagonisten um 1830 ereilt. Also nicht nur ein Krimi oder Thriller, auch wenn das Wort „Schicksalsroman" sicher zu hoch gegriffen ist. Eher also ein „Tragödien-Krimi"...
Darüber hinaus: Sehr gute Lesung!

FAZIT: Kein Rizolli-Iles, trotzdem sehr lesenswert!!
Lesen Sie weiter...

- stevemke

Maura Isles???

...dieses Buch in die Maura Isles-Reihe einzuordnen ist absolut nicht gerechtfertigt. Sie spielt nur ganz zu Anfang mit, wo sie an den Fundort der Knochen gerufen wird und den Fall sofort an eine Kollegin abgibt. Mehr hat sie mit dieser Geschichte nicht zu tun. Da ich es aber gerade deshalb gekauft habe, schon mal ein dicker Minuspunkt!!!! Trotzdem ist die Geschichte nicht schlecht;allerdings macht die Rahmenstory um das im Garten gefundene Skelett das Buch nicht spannender. Hätte man sicherlich auch anders aufziehen können....
Lesen Sie weiter...

- jussilisa

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 05.09.2007
  • Verlag: Random House Audio