The Girl Who Played With Fire

  • von Stieg Larsson
  • Sprecher: Martin Wenner
  • 7 Std. 46 Min.
  • gekürztes Hörbuch

Beschreibung

The second instalment of the Millennium Trilogy - which has sold more than 7.5 million print copies worldwide The Expose
Millennium publisher Mikael Blomkvist has launched an explosive investigation into the sex-trafficking industry in Sweden and its international links. The Murder
When two journalists are found dead in a Stockholm apartment, police are baffled by what appears to be a professional killing. The Suspect
Ex-security analyst and former child delinquent Lisbeth Salander is wanted for murder, but the trail has gone cold. The only way Salander can be reached is by computer. But she for her part can break into almost any network she chooses.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Im Netz gefangen

Stieg Larsson braucht keine exotischen Schauplätze, kein modernes Waffenarsenal, keine Explosionen, sein Schauplatz ist der Alltag, der Schmutz von Sehnsüchten, Versprechungen, Hoffnungen, aus denen sich Geld pressen lässt, sobald sie zum Geschäft werden. Im Mittelpunkt seines zweiten Bandes um Lisbeth Salander und Mikael Blomkvist steht vordergründig der Mädchenhandel, der den Stoff für eine brisante Enthüllungsgeschichte ergibt, dessen Verstrickung bis in den internationalen Geheimnisdienst dazu führt, das aus dem geplanten Buch darüber zwei Morde erwachsen und ein Dritter der Vertuschung dient. All dies wäre weniger interessant, würde Larsson nicht über ein Personal in seinen Büchern verfügen, die ihre Unzulänglichkeit geradezu vor sich hertragen. Selbst Helden sind bei Larsson nur aus dem Unglück Gestrauchelte, die darauf vertrauen wollen, nicht erneut belogen oder hintergangen zu werden. Das Misstrauen treibt die Handlung um die faszinierende Figur der Lisbeth Salander voran. Ihr Hass ist unverblümt. Er ist konkret auf Menschen in ihrem Umfeld gerichtet. Ihr Leben jedoch erscheint so bizarr zu überzeugen, dass ihr John-Wayne-Ritt zugunsten der Vergeltung auf Verständnis trifft. Mikael Blomkvist die blankere Seite der Moral glaubt, mit ihr befreundet zu sein. Obwohl sie sich ihm entzogen hat, beharrt er auf der Unschuld der in Verdacht geratenen Mörderin. Die Fäden in Larssons Thriller sind so fein gesponnen, dass der Wechsel vom Mädchenhandel in die Familiengeschichte Lisbeth Salanders nahtlos vor sich geht. Selbst der Zufall, selbst eine Dreivierteltote, die sich aus ihrem Grab erhebt, stören da nicht. Vielmehr erinnert man sich an die griechischen Tragödien erinnert, deren großen Gesten dazu führen, Zuschauer, wie Leser zu fesseln, um von einem menschlichen Abgrund zu berichten. Larsson beschreibt eine weibliche Verdammnis als kriminalistisches Oratorium, in der Hoffnung, dass irgendjemand darin überlebt, um davon erzählen zu können.
Lesen Sie weiter...

- folgren

Gekürzte Fassung

Keine Rezension, sondern nur eine Anmerkung: Die angebotene Fassung ist extrem gekürzt.
Zum Vergleich:
- 'The Girl who played with fire'
528 Seiten, Audiobook: 7 Std 46 Min
- 'The Girl with the Dragon Tatoo' (Teil I der Trilogie)
480 Seiten, Audiobook: 16 Std. 19 Min

Es ist mir ein Rätsel, wie es Möglich sein soll, einen Kimi um über 50% zu kürzen ohne das ganz wesentliche Teile unterschlagen werden.
Lesen Sie weiter...

- kamui47

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 08.01.2009
  • Verlag: Quercus Publishing Ltd