Dukes Prefer Blondes : The Dressmakers

  • von Loretta Chase
  • Sprecher: Kate Reading
  • Serie: The Dressmakers
  • 12 Std. 11 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Biweekly marriage proposals from men who can't see beyond her (admittedly breathtaking) looks are starting to get on Lady Clara Fairfax's nerves. Desperate to be something more than ornamental, she escapes to her favorite charity. When a child is in trouble, she turns to tall, dark, and annoying barrister Oliver Radford.
Though he's unexpectedly found himself in line to inherit a dukedom, Radford's never been part of fashionable society, and the blonde beauty, though not entirely bereft of brains, isn't part of his plans. But Clara overwhelms even his infallible logic, and when wedlock looms, all he can do is try not to lose his head over her.
It's an inconvenient marriage by ordinary standards, but these two are far from ordinary. Can the town's most adored heiress and London's most difficult bachelor fall victim to their own unruly desires?

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Rechtsanwälte und Herzöge

Groß war die Freude, als das neue Buch von Loretta Chase endlich erschien. Meine Lieblinge von ihr sind Lord of Scoundrels und The Last Hellion, beide auch von Kate Reading gelesen hier bei Audible zu hören. Kate Reading ist für mich eine der ganz großen - sie liest mit so viel Warmherzigkeit und Verständnis für die Personen dass man dabei mehr mitnimmt als beim Selberlesen.

Auch bei Dukes Prefer Blondes gibt sie sich viel Mühe, aber retten kann sie die Geschichte leider nicht.
Clara, die Hauptdarstellerin, ist und bleibt blass und arrogant, und auch das zehnte Erklären "sie wurde zur Herzogin trainiert" macht sie nicht netter oder liebenswerter. Sie verhält sich so, wie es gefühlte tausend Mal über sie als "viktorianische Frau" in dem Buch geschrieben wird: Sie hat keinen Verstand, keine Lebenserfahrung und keine Ahnung. Raven hat ein paar mehr Ecken und Kanten, aber sein geradezu schizophrenes Verhältnis zu seinen zwei Seelenhälften (Verstand und Gefühl) ist auf Dauer eher nervig als lustig.
Vor allem aber fehlt es dem Roman an Handlung und Glaubwürdigkeit. Der Funke sprang bei mir leider gar nicht über, und ich empfand weite Teile des Buches als das Ergebnis einer abgearbeiteten Liste. Die Handlung wurde entworfen, in großen Zügen als Verlauf skizziert und dann mit viel Mühe ausformuliert. Die Nebenfiguren werden einer nach dem anderen abgehandelt und abserviert und die Geschichte damit teilweise auf Biegen und Brechen vorangetrieben. Und die Geschichte wird wirklich *vorangetrieben*, sie entwickelt sich nicht selbst und es fehlt ihr gänzlich an Eigendynamik.
Wer noch nichts von Frau Chase gehört hat, dem lege ich den Lord of Scoundrels wärmstens ans Hert. Unglaublich witzig und mit einer echten Heldin an Bord.



Lesen Sie weiter...

- Cornelia

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 29.12.2015
  • Verlag: HarperAudio