Eternal Kiss of Darkness : Night Huntress World

  • von Jeaniene Frost
  • Sprecher: Tavia Gilbert
  • Serie: Night Huntress World
  • 10 Std. 24 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

An immortal war has been brewing in the darkness … and now one woman has stumbled into the shadows.
Chicago private investigator Kira Graceling should have just kept on walking. But her sense of duty refused to let her ignore the moans of pain coming from inside a warehouse just before dawn. Suddenly she finds herself in a world she’s only imagined in her worst nightmares.
At the center is Mencheres, a breathtaking Master vampire who thought he’d seen it all. Then Kira appears—this fearless, beautiful human who braved death to rescue him. Though he burns for her, keeping Kira in his world means risking her life. Yet sending her away is unthinkable.
With danger closing in, Mencheres must choose either the woman he craves or embracing the darkest magic to defeat an enemy bent on his eternal destruction.

weiterlesen

Kritikerstimmen

“In the second spin-off from the best-selling Night Huntress series, Frost produces a tale that is wildly romantic as well as action-packed. If Frost keeps this up, fans will need to build more keeper shelves!” (Romantic Times)

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Selten hat ein Titel für ein Buch so gut gepasst

… am Ende des Buchs wird der geneigte Hörer verstehen, warum.

Nicht Cat & Bones (die aber zwei kurze Auftritte haben) sind hier im Fokus, sondern Mencheres, Bones Ahnherr und Mitregent. In den Cat&Bones Romanen war Mencheres für mich eine etwas undurchsichtige, distanzierte aber irgendwie allmächtige Figur, deren Handlungen bzw. Motive nicht immer ganz klar waren. Aber von einem 4.500 Jahre alten Vampir, der schon alles gesehen hat (und alles sehen kann), kann man kaum erwarten dass er irgendjemandem gegenüber seine Handlungen ankündigt oder rechtfertigt.

Obwohl Mencheres es als ehemaliger Pharao gewöhnt ist zu tun, was immer er – und nur er allein – für richtig hält, hat er ein schlechtes Gewissen und plant seinen wahren Tod. Er sieht nämlich nur noch Dunkelheit auf sich zukommen und interpretiert das als sicheres Zeichen, dass sein Tod unausweichlich ist. Sein Plan vom „Selbstmord durch Ghule“ wird jedoch von Kira vereitelt. Kira, eine glühende Verfechterin der Gerechtigkeit, hat leider keine Ahnung von den von menschlichen Vorstellungen doch etwas abweichenden Gesetzen unter Vampiren, was schließlich zu ihrer Verwandlung zum Vampir führt und dazu, dass sie in den 4000 Jahre alten Privatkrieg zwischen Mencheres und Radjedef hineingezogen wird.

Auch wenn in dieser Geschichte leider mein persönlicher Liebling Ian nicht vorkommt, so wird der Hörer aber mit einem ganzen Schwung wirklich amüsanter Szenen mit Vlad entschädigt. Kira ist eine Heldin, mit der man sich gut identifizieren kann, weil sie total bodenständig ist. Mencheres wird einem mit jedem Kapitel sympathischer. Die Geschichte ist irgendwie „erwachsener“ als die Cat&Bones Geschichten. Bestes Beispiel ist das gegenseitige Vertrauen, das sich Mencheres und Kira entgegenbringen um Radjedefs bösen Plan endgültig scheitern zu lassen. Aus spannungstaktischer Sicht erschließt sich das dem Hörer erst später, aber hier wird eben nicht allein gehandelt, weil man dieses Vorgehen für das beste hält, dem anderen aber nichts davon sagt weil man meint, dass er dagegen ist (so wie das jedenfalls in den ersten 4 Cat&Bones Büchern der Fall war). Und irgendwie rührend ist Kiras Bedürfnis, Mencheres allen anderen gegenüber ständig in Schutz zu nehmen.

Alles in allem hat mir die Geschichte wirklich gut gefallen. Spannung, Witz und Romantik haben sich in angemessener Weise die Waage gehalten, was zu einem ausgewogenen Hörvergnügen von guten 10 Stunden geführt hat.
Lesen Sie weiter...

- Patricia Mendl

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 23.08.2010
  • Verlag: Blackstone Audio, Inc.