No Good Duke Goes Unpunished : Rules of Scoundrels

  • von Sarah MacLean
  • Sprecher: Rosalyn Landor
  • Serie: Rules of Scoundrels
  • 12 Std. 34 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

A rogue ruined...
He is the Killer Duke, accused of murdering Mara Lowe on the eve of her wedding. With no memory of that fateful night, Temple has reigned over the darkest of London's corners for twelve years, wealthy and powerful, but beyond redemption. Until one night, Mara resurfaces, offering the one thing he's dreamed of . . . absolution.
A lady returned . . .
Mara planned never to return to the world from which she'd run, but when her brother falls deep into debt at Temple's exclusive casino, she has no choice but to offer Temple a trade that ends in her returning to society and proving to the world what only she knows...that he is no killer.
A scandal revealed . . .
It's a fine trade, until Temple realizes that the lady and her past are more than they seem. It will take every bit of his strength to resist the pull of this mysterious, maddening woman who seems willing to risk everything for honor...and to keep from putting himself on the line for love.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Sarah Mc Lean goes Fifty Shades of Grey....

Ich hatte den ersten Band bei Audible gekauft und habe mich sehr gefreut als ich sah, dass es jetzt schon den dritten gibt. Von dieser Freude ist nichts geblieben, leider.
Warnung: Spoiler des ersten Kapitels!

* Die Story ist völlig unglaubwürdig. Eine Frau will einen Mann nicht heiraten. Sie schleppt deshalb seinen Sohn in ihr Bett, gibt ihm Laudanum zu trinken, kippt ihm Blut über, flüchtet und gründet ein Waisenhaus für aristokratische Jungs.
Besagter Sohn wird des Mordes verdächtigt und ist fürderhin Außenseiter. Jeden Abend steigt er im "Fallen Angel" in den Boxring und schlägt Aristokraten zu Matsch - es gibt die Möglichkeit, verlorene Werte durch das Boxen wieder zu erringen.
Der Bruder der unwilligen Braut ist schwer verschuldet und verspielt auch den letzten Cent der Waisenhaus-Besitztümer.
Und was macht die Braut? Sie geht zum Sohn und schlägt ihm einen Handel vor: Er darf sie runieren wenn er ihr das verspielte Geld wiedergibt.
Und dann nimmt die Romanze ihren Lauf. Und wie schwer sich die Autorin damit tut, aus solchen Voraussetzungen eine Liebesgeschichte zu stricken kann man sich ja vorstellen.

* Offensichtlich hatte die Autorin keine rechte Vorstellung der beiden Personen und ihrer Geschichte, und das merkt man. Die Story ist lahm, schleppt sich ewig dahin und wird von immer gleichen Sätzen wiederbelebt obwohl sie in meinen Augen schon längst in die Hände von Dexter gehörte - vielleicht hätte er Sinn darin erkennen können?

* Die Hauptdarstellerin ist so was von unsympathisch, dass ich eigentlich echt nix von ihr, ihrer Arroganz, Blödheit und Blindheit hören wollte. Schlecht, weil sie natürlich ununterbrochen vorkommt....

* Die Geschichte schreit vor inhaltlichen Mängeln, unglaubwürdigen Details und Löchern. Diverse Handlungsstränge werde ewig aufgeblasen und verschwinden im Nichts, wichtige Informationen werden verschwiegen, vergessen oder sind faktisch falsch.

* Die anderen Mitglieder des Clubs kommen viel zu wenig vor, und sie sind auch nicht gerade sympathisch...

* Die Erzählweise ist billig ,billig, billig. 69 mal kommt das Wort Hate vor - auf 360 Seiten!(Love 100 mal, der Vollständigkeit halber, und ja, nur um nachzuzählen habe ich mir die Kindleversion gekauft.) He hated this, she hated that... Immer die gleichen Satzstrukturen, und bei allen "erotischen" Stellen das schlimmste Geblubbere, bestehend aus inkohärenten Satzelementen, Platitüden, und Unsinnigkeiten. (She had seen it because she had been looking at him - ehrlich wahr?!)

* und ganz schlimm: MacLean versucht sich an zuckerwattesüßen Sado-Maso-Episoden. Ouuuu, ein Seil, und sie muss sich mit beiden Händen daran festhalten! Und sich dabei im Spiegel anschauen! Und oooooh, sie sagt ihm dass er Kontrolle über sie hat woraufhin er sich ihr ausliefert indem sie ihm eine Augenbinde umlegen darf. Und schon gehts ab....die Jungfrau, die gleich seine männliche Perfektion erkennt und sich ihr widmet...naja...wer sowas verkraftet ohne ununterbrochen böse zu kommentieren, der hat ein großes Lob verdient.


(Und außerdem: warum es den zweiten Band nicht auf Audible gibt, ist ein Rätsel dass sich mir nicht erschließt)
Lesen Sie weiter...

- Cornelia

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 26.11.2013
  • Verlag: HarperAudio