Inhaltsangabe

When catastrophic overpopulation threatens Earth, one company offers to teleport citizens to Whale’s Mouth, an allegedly pristine new home for happy and industrious émigrés. But there is one problem: the teleportation machine works in only one direction. When Rachmael ben Applebaum discovers that some of the footage of happy settlers may have been faked, he sets out on an 18-year journey to see if anyone wants to come back.
Lies, Inc. is one of Philip K. Dick’s final novels, which he expanded from his novella The Unteleported Man shortly before his death. In its examination of totalitarianism, reality, and hallucination, it encompasses everything that Dick’s fans love about his oeuvre.
©1984 Phillip K. Dick (P)2011 Brilliance Audio, Inc.
Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Regulärer Preis: 11,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
Bitte wählen Sie ein Zahlungsmittel aus oder fügen Sie ein Neues hinzu

Für 1 Guthaben kaufen

Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Für 11,95 € kaufen

Kauf durchführen mit: Zahlungsmittel endet auf
Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Kundenrezensionen

Hilfreichste
3 out of 5 stars
Von Junovis Am hilfreichsten 30.03.2012

Chaotisch

Man merkt diesem posthum veröffentlichtem Roman leider an, dass er mit Dick's Tod noch nicht abgeschlossen war. Der erste Teil erzählt, wie sich der Held der Handlung auf den 18-jährigen Flug zu einer Kolonie aufmacht, die mit der Teleportationstechnik seiner Konkurrenten in 15 Minuten erreichbar ist (aber nur als Einbahnstraße). Dann kommt unvermittelt eine Wende mit einer wilden Drogenhalluzination von Parallelwelten. Leider schafft es Dick nicht die beiden losen Enden zusammenzuführen und der zweite Teil wirkt damit völlig belanglos (war eben eine Halluzination). Man bekommt hier viele für Dick typische Elemente geboten, sie machen nur leider wenig Sinn. Echte Dick Fans können das verschmerzen. Wer Dick kennenlernen will, greift besser zu einem anderen Werk; ich empfehle "A martian time-slip".

Die Lesung selbst geht in Ordnung.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen
Alle Rezensionen anzeigen