Metro 2033 : Metro

  • von Dmitry Glukhovsky
  • Sprecher: Rupert Degas
  • Serie: Metro
  • 20 Std. 5 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

The year is 2033. The world has been reduced to rubble. Humanity is nearly extinct and the half-destroyed cities have become uninhabitable through radiation. Beyond their boundaries, they say, lie endless burned-out deserts and the remains of splintered forests. Survivors still remember the past greatness of humankind, but the last remains of civilisation have already become a distant memory.
Man has handed over stewardship of the earth to new life-forms. Mutated by radiation, they are better adapted to the new world. A few score thousand survivors live on, not knowing whether they are the only ones left on earth, living in the Moscow Metro - the biggest air-raid shelter ever built. Stations have become mini-statelets, their people uniting around ideas, religions, water-filters, or the need to repulse enemy incursion.
VDNKh is the northernmost inhabited station on its line, one of the Metro's best stations and secure. But a new and terrible threat has appeared. Artyom, a young man living in VDNKh, is given the task of penetrating to the heart of the Metro to alert everyone to the danger and to get help. He holds the future of his station in his hands, the whole Metro - and maybe the whole of humanity.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Super Buch/Hörbuch - exzellent gelesen

Die Story an sich ist sehr gut. Eine düstere, geheimnisvolle Atmosphäre umgibt die Moskauer Metro.
Die Charakterentwicklung des Protagonisten zieht sich durch das ganze Buch und verblüfft dann doch an ein, oder anderer Stelle.
Man ist stets über Gefühlen und Gedanken des Protagonisten Artjoms informiert und bekommt dadurch einen guten Einblick in sein Wesen.

An einigen Stellen konnte Rupert Degas, trotz seiner exzellenten Arbeit als Sprecher, nicht ganz klarstellen, wer gerade sprach, obwohl er doch durch sehr viele verschiedene Facetten den Charakteren einen Wiedererkennungswert gab. Dies ist denk auch den vielen Passagen geschuldet, welche wohl ausschließlich aus einer wörtlichen Rede bestehen.

Mir persönlich hat das Buch sehr gut gefallen, da ich ein großer Fan von eher düsteren Geschichten bin, welche an interessanten Orten spielen. Zeitweise war es etwas langatmig, was aber, wenn man durchhält, früher oder später einen Sinn ergibt.
Lesen Sie weiter...

- Stefan R.

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 19.11.2013
  • Verlag: Audible Studios