Mind Games : Disillusionists

  • von Carolyn Crane
  • Sprecher: Rebecca Wisocky
  • Serie: Disillusionists
  • 11 Std. 50 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Justine knows she's going to die. Any second now.
Justine Jones has a secret. A hardcore hypochondriac, she’s convinced a blood vessel is about to burst in her brain. Then, out of the blue, a startlingly handsome man named Packard peers into Justine’s soul and invites her to join his private crime-fighting team. It’s a once-in-a-lifetime deal.
With a little of Packard’s hands-on training, Justine can weaponize her neurosis, turning it outward on Midcity’s worst criminals, and finally get the freedom from fear she’s always craved. End of problem. Or is it?
In Midcity, a dashing police chief is fighting a unique breed of outlaw with more than human powers. And while Justine’s first missions, including one against a nymphomaniac husband-killer, are thrilling successes, there is more to Packard than meets the eye. Soon, while battling her attraction to two very different men, Justine is plunging deeper into a world of wizardry, eroticism, and cosmic secrets. With Packard’s help, Justine has freed herself from her madness - only to discover a reality more frightening than anyone’s worst fears.

weiterlesen

Kritikerstimmen

"Mind Games is a violent U-Turn in a fresh direction, signaling the dynamic and welcome arrival of both Carolyn Crane and the most unique urban fantasy heroine I’ve seen on page in a long while, Justine Jones. And like Justine, Midcity is brightly imagined, beautifully dangerous, and perfectly flawed. Flashy and stylish, this is urban fantasy’s new shot-in-the-arm." (Vicki Pettersson, The New York Times)

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Urban Fantasy mit einem Twist

Worum geht es? Justine ist Hypochonderin. Ständig denkt sie, dass ihr ein Gefäß im Kopf platzt. Entsprechend schwingt sie ständig Abschiedsreden und bekommt Panikattacken. Freund und Job werden das wohl nicht mehr lange mitmachen.

In einem mongolischen Restaurant trifft sie einen dunklen attraktiven Fremden, der ihr eine Möglichkeit zeigt, ihre Angst loszuwerden.

Was ist daran besonders? Mich hat die Idee, eine Bande von Neurotikern als psychologische Eingreiftruppe zu Schwerkriminellen zu schicken, wirklich begeistert. So wird aus dieser Urban-Fantasy nicht noch eine Variante des leidigen Vampir/Werwolf/Engel-Gepamps, sondern etwas ganz eigenes.

Wie wurde die Geschichte präsentiert? Die Rezension bezieht sich auf die englischsprachige Hörbuchversion des Romans. Die Lesung war ungekürzt, weshalb es keine Logiklücken gibt. Die Vorleserin, Rebecca Wisocky, macht ihren Job wirklich gut: Sowohl den panisch-überdrehten Ton Justines als auch die samtigen oder grummeligen Stimmen der männlichen Protagonisten interpretiert sie glaubwürdig, aber auch nicht übertrieben.

Mein Fazit? Das Hörbuch hat mich von vorn bis hinten gefesselt und amüsiert. Eigentlich ist es "nur" die klassische urbane Frauenfantasy, aber eben mit diesem Twist. Ich habe noch in der Minute, als ich es zuende gehört habe, Teil 2 und 3 bestellt.



Lesen Sie weiter...

- Rebekkah Rausch

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 25.10.2011
  • Verlag: Audible Studios