The Moon Is a Harsh Mistress

  • von Robert A. Heinlein
  • Sprecher: Lloyd James
  • 14 Std. 12 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

In what is considered one of Heinlein's most hair-raising, thought-provoking, and outrageous adventures, the master of modern science fiction tells the strange story of an even stranger world. It is 21st-century Luna, a harsh penal colony where a revolt is plotted between a bashful computer and a ragtag collection of maverick humans, a revolt that goes beautifully until the inevitable happens. But that's the problem with the inevitable: it always happens.Winner of the 1967 Hugo award, this novel marked Heinlein's partial return to his best form. He draws many historical parallels with the War of Independence, and clearly shows his own libertarian political views.

weiterlesen

Kritikerstimmen

"Adrenalizing, mind-stretching, conviction-testing...unmatched by any contemporary!" (Theodore Sturgeon)

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Ein Klassiker, ein Genuss

Robert A. Heinleins Roman über eine Revolution der Mondbewohner ist wohl einer DER klassischen der Science-Fiction Romane schlechthin, geschrieben 1966, drei Jahre vor der ersten Mondlandung. Es ist alles da: Humor, Spannung, politische Beobachtungen und Ideen, vor allem Heinleins Individualanarchismus. Es ist ein großartiges Buch

Aber Lloyd James schafft es in seiner Lesung, das noch zu steigern. Die Nuancen in den Akzenten und der Satzgestaltung, die unübersetzbar sind und von jemanden dessen Muttersprache nicht Englisch ist leicht übersehen werden, kommen wunderbar zur Geltung und machen das zuhören zum Genuss!
Lesen Sie weiter...

- Walter

Starker Anfang gutes Ende

Ich suche mir die Hörbücher normalerweise nach dem Sprecher aus. Für mich ist also das vorhören eine wichtige Funktion bei Audible. Dieses hier habe ich einfach so "gekauft" ohne vorher hineinzuhören und das war auch gut so.
Der Sprecher spricht die meiste Zeit aus sicht eines Computertechnikers auf dem Mond, der sehr logisch und ohne viel Emotion denkt. Auch ist er im Buch kein "Muttersprachler" weshalb die Sätze oft auf die essentielle Information verkürzt und ohne viel Sprachmelodie sind. Dies sorgt aber in diesem Fall für das Flair des Buches.
Die "Insassen" des Mondes wollen sich gegen die Unterdrückung durch die Erde wehren und so ihr eigenes Überleben sichern. Hierfür haben sie eine Geheimwaffe, von der nicht einmal die meisten "Lunies", wie sie sich selbst bezeichnen, wissen. Einen sich seiner selbst gewordenen Computer.
Das Buch startet toll und Heinlein schafft es die Story so zu gestalten, dass man gelaubt es gäbe keinen anderen Weg. Zum Ende hin flacht es ein wenig ab und auch wenn der wirkliche Schluss etwas schade ist, so muss es doch so sein.
Wer weiss, vielleicht hat Mike ja auch nur die Notwendigkeit zu einem solchen Handeln gesehen.
Lesen Sie weiter...

- der-guru

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 11.10.2006
  • Verlag: Blackstone Audio, Inc.