The Throne of Bones

  • von Brian McNaughton
  • Sprecher: Wayne June
  • 13 Std. 59 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

This book won a World Fantasy Award. It's remarkable: The stories are rich, fascinating stuff - creepy and unsettling and phantasmic. Imagine what Tolkien's Lord of the Rings would have been like if Tolkien had tried to tell that story sympathetically from the point of view of the human denizens of Mordor and you'll have the slightest sense of what you're about to wade into... but only just a sense.
These stories will make the same demands on you that they made on Brian: They will command and compel you, and fill you full of terrible wonder. And when you've finished them, you'll find yourself wanting more.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Eine Grabesstimme liest Geschichten aus der Gruft

Diese Sammlung von Dark-Fantasy-Kurzgeschichten lohnt sich aus mindestens zwei Gründen:
1. Der Sprecher - Wayne June - hat die beste Gruselgeschichten-Vorlesestimme, die es gibt. Ich kannte bisher nur seine Vertonungen der ziemlich dialog-armen Lovecraft-Bücher. Hier kann er nun endlich mal zeigen, dass er wirklich gut darin ist, den Figuren verschiedene Stimmen zu geben. Gerade auch Frauen spricht er hervorragend.
2. Die Namen. Es wimmelt in den Geschichten von McNaughton von den klangreichsten Fantasy-Namen die ich kenne. Egal, ob es um Personen oder Orte geht (Tiphytsorn Glocque, Crotalorn und Vomikron Noxis fallen mir spontan ein.)

Negatives:
- Die Tonqualität ist leider stellenweise unter aller Sau. Klingt so, als hätte das Mikro einen Wackelkontakt gehabt und niemand hat es gemerkt...

Ach ja, dann ist da noch der Beschreibungstext: "Imagine what Tolkien's Lord of the Rings would have been like if Tolkien had tried to tell that story sympathetically from the point of view of the human denizens of Mordor and you'll have the slightest sense of what you're about to wade into... but only just a sense."
Ich weiß nicht, wer das geschrieben hat, aber es war sicherlich kein Liebhaber der Fantasy-Literatur. Es ist zwar drollig, wie sich immer wieder bemüht wird, Vergleiche mit dem Herrn der Ringe herbeizuziehen, selbst wenn es völlig an den Haaren herbeigezogen ist, aber es ist auch nervig. Diese Beschreibung trifft es jedenfalls überhaupt nicht. Es geht nicht um Orks und Goblins, die in einem kargen Landstrich leben und von einem bösen Zauberer beherrscht werden.
Es geht um Menschen, die in einer grausamen Welt leben. Es geht um verkommene Kulturen, egoistische Motive, finstere Magie und oft genug um abartige Triebe, die ausgelebt werden wollen. - Die einzelnen Geschichten spielen dabei alle in derselben Welt und an ähnlichen Orten.

Ich empfehle das Hörbuch jedem, der dunkle, makabere Fantasy-Geschichten mag - oder jedem, der - wie ich - einfach mehr von Wayne Junes toller Stimme hören möchte.
Lesen Sie weiter...

- Ohrenbär

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 07.05.2013
  • Verlag: John Betancourt