The Way of Kings : Stormlight Archive

  • von Brandon Sanderson
  • Sprecher: Michael Kramer, Kate Reading
  • Serie: Stormlight Archive
  • 45 Std. 34 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

According to mythology, mankind used to live in 'The Tranquiline Halls': Heaven. But then the Voidbringers assaulted and captured heaven, casting out God and men. Men took root on Roshar, the world of storms, but the Voidbringers followed. The Almighty gave men powerful suits of armor and mystical weapons, the Shardblades. Led by ten angelic Heralds and ten orders of knights known as Radiants, mankind finally won (or so the legends say).
Today the only remnants of those supposed battles are the Shardblades, the possession of which makes a man nearly invincible on the battlefield. The entire world is at war with itself - and has been for centuries since the Radiants turned against mankind. Kings strive to win more Shardblades, each secretly wishing to be the one who will finally unite all of mankind under a single throne.
On a world scoured down to the rock by terrifying hurricanes, a young spearman is forced into the army of a Shardbearer, led to war against an enemy he doesn't understand and doesn't really want to fight.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Die Geburt eines großen Werkes?

Ich bin, wie vermutlich die meisten Leser/Hörer, die sich hierher verirren, erst durch "Wheel of Time" auf Brandon Sanderson aufmerksam geworden. Als Robert Jordan's Witwe einen jungen, relativ unbekannten Autor verpflichtete das Epos zu vollenden, war ich mehr als skeptisch. "Mistborn" war jedoch fantastisch und ich kann die Entscheidung von Jordan's Witwe nun 100%ig nachvollziehen. Brandon Sanderson sagt von sich selbst, ein Fan des WoT gewesen zu sein. Wer "Mistborn" ebenfalls gelesen hat, wird ihm ob der Parallelen sofort glauben!

"Stormlight Archive" basiert wie "Mistborn" auf einer völlig neuen Art von Magieentwicklung. Das scheint für Sanderson eine zentrale Rolle zu spielen, denn hier wie dort hat Magie nichts mit dem ausgeleierten spitzhütiger-Zauberer-schleudert-Feuerball Cliché zu tun. Es ist ein auf 10+ Bände angelegtes Werk, von dem sich jetzt, nach Band 1, nicht einmal erahnen lässt, wo es potentiell hingehen könnte. Ich hoffe und glaube, dass uns mit diesem Epos tatsächlich ein wirklich monumentales Meisterwerk ins Haus steht, mit dem er ganz leicht aus dem Schatten des "Wheel Of Time"-Vollenders heraustreten wird.

"The Way of Kings" legt die hochkomplexe Basis für eine High Fantasy Story, die so viele Entwicklungsmöglichkeiten offen lässt, dass einem schwindelig wird, wenn man darüber nachdenkt! Erfrischend ist hier vor allem, dass es mal nicht um den armen Bauernjungen geht, der vom Schicksal auserwählt wurde, die Welt zu retten. Im Gegenteil. "The Way of Kings" beschreibt eigentlich ausschließlich gescheiterte Protagonisten: der multitalentierte Arzt und gefeierte Kriegsheld wird zum Sklaven, der legendäre Staatsmann droht dem Wahnsinn zu verfallen, die Erbtochter scheitert im Versuch durch ihre Ränkespiele den Niedergang ihrer Familie zu retten, der Meisterkiller verzweifelt am Konflikt mit seinem Gewissen, die historisch verklärten Legenden stellen sich als Lügen heraus. Natürlich wird das so nicht bleiben, die letzten Kapitel deuten in allen Erzählebenen die Wenden an, und doch ist es toll zu sehen, dass man Charakterentwicklung in Fantasystories auch weitab von ausgelatschten Schwarz-Weiß-Pfaden betreiben kann. Und diese Welt hat Geschichte. Man hat zu jedem Zeitpunkt des Buches das Gefühl, man müsste erst einmal 2-3 Bände vorher lesen, um auf Stand gebracht zu werden. Auf jeden Fall merkt man zu jedem Zeitpunkt, dass uns hier noch Großes erwartet, dass Brandon Sanderson bereits weit, weit voraus geplant hat.

Angst vor der englischen Version? Traut euch! Man wird mit einem der besten Sprecherpaare belohnt, die es diesseits von Alpha Centauri gibt. Michael Kramer ist einfach wundervoll, er beherrrscht soviele Dialekte und Stimmfarben, dass man sich manchmal fragt, ob hier wirklich nur EIN Mann erzählt. Auch Kate Reading steht ihm in Punkto Dialekten nur geringfügig nach, macht dafür mit ihrer emotionalen Art des Lesens umso mehr wieder gut. Die beiden machen zusammen aus einem klasse Buch ein Breitwanderlebnis in 3D!
Lesen Sie weiter...

- Kid Khan

Verblüffend! Faszinierend! Intelligent!

nun ist Sanderson ja eigentlich bekannt für seinen voluminösen Erzählstil der dem Hörer schon einiges an Geduld abverlangt, die jedoch durch die Faszination seiner akribisch ausgemalten Welten und Charaktere belohnt wird.
Dennoch - es sei hier noch mal gesagt - wer hier einfache Sword-and-Sorcery erwartet, der wird enttäuscht. Ohne Schablonen, ohne Schwarz-Weiss-Malerei, nachvollziehbar bis in die schmerzhaften Entscheidungsdilemmas der Protagonisten!
Wieder eine total neue faszinierende Welt von Sanderson.
Michael Kramer ein Sprecher von höchster Qualität! Zugegeben, die Längen, die sich Sanderson manchmal mit seinen Wortspielen leistet, können den Hörer herausfordern. Kein Buch das man so nebenbei reinzieht. Aber Kramers Können ist in sich selber schon so ein Genuss, dass man die Längen ebenfalls angenehm empfindet.
Lesen Sie weiter...

- Heidemarie Mahoney

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 26.05.2011
  • Verlag: Orion Publishing Group Limited