The Wizard of London : Elemental Masters

  • von Mercedes Lackey
  • Sprecher: Michelle Ford
  • Serie: Elemental Masters
  • 11 Std. 44 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Isabelle Benson has learned that an Elemental Master is behind the attempts on her students' lives-and the would-be murderer is someone very close to her former flame, the Wizard of London.

weiterlesen

Kritikerstimmen

"Lackey's latest Elemental Masters novel is set in Victorian England. The Harton School for Boys and Girls, run by Isabelle and Frederick Harton, is one of the few schools that takes students whose magic doesn't pertain to the elements...Sarah Jane's parents, missionary healers in Africa, send the 12-year-old to Harton, and she is happy there, especially after she befriends Nan, a street urchin. After an attempt is made on Sarah and Nan's lives, it is clear that a powerful Elemental Master wants one or both girls dead...Interestingly drawn characters hold our attention to the end, even if the good ones are very, very good, and the bad are full-blown villains." (Booklist)

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Punktet durch Atmosphäre, nicht durch Spannungsbogen

"The Wizard of London" ist ein in sich abgeschlossener Band aus Mercedes Lackeys "Elemental Masters"-Serie. Man muss die anderen Bücher nicht gelesen haben, um der Handlung folgen zu können. Ihr für einen Fantasyroman recht ungewöhnliches Setting - das vitorianische England - ist der Trumpf der Romane um die Elemental Masters. Sehr schön fängt Mercedes Lackey Lebensgefühl und Atmosphäre dieser Zeit ein, die sie um zaghafte magische Details bereichert: Es gibt Menschen, die dazu befähigt sind, eines der Elemente Feuer, Wasser, Luft oder Erde zu kontrollieren und dadurch Zauber zu bewirken.

Ebenfalls typisch für jeden Roman der Reihe ist, dass sich Mercedes Lackey für ihren Plot von einem Märchen inspirieren lässt, hier "Die Schneekönigin" Das Hörbuch kann aber keinesfalls als Märchenadaption bezeichnet werden. Mercedes Lackey hat allenfalls ein paar wenige Grundmotive aus dem Märchen entnommen und sie in ihren episodenhaften Roman einfließen lassen.

The Wizard of London erzählt keine Geschichte, der man wegen ihres aufregenden Spannungsbogens folgt. Dieser plätschert nämlich eher gemächlich vor sich hin, während sich kleine, gleichsam unterhaltsame wie idyllische Episoden aneinanderreihen, die durch ihre Atmosphäre überzeugen: Sie drehen sich meist Sarah und Nan und ihre tierischen Gefährten, den Papagei Grey und den Raben Neville, und um die kleinen Abenteuer, die sie gemeinsam erleben: Sie entlarfen ein falsches Medium; sie finden heraus, durch welches Unglück dem Brunnen im Garten eine traurig-unheimliche Aura anhaftet; sie lernen den schalkhaften Puck kennen, der mit ihnen bei einer Schulaufführung von Shakespeares Sommernachtstraum zur Seite steht. Dadurch erinnert das Hörbuch an Romane, die selbst aus der Zeit stammen, in der es angesiedelt ist - "Prinzessin Sara", "Betty und ihre Schwestern" und "Anne auf Green Gables" sind nur ein paar Beispiele. Wer solch ruhige, aber mit viel Gespür für Flair erzählte Geschichten mag, kommt auf seine Kosten.
Lesen Sie weiter...

- fantasynews

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 16.10.2009
  • Verlag: Audible Studios