The Genius of Dogs

  • von Brian Hare, Vanessa Woods
  • Sprecher: Fred Sanders
  • 7 Std. 58 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Brian Hare, dog researcher, evolutionary anthropologist, and founder of the Duke Canine Cognition Center, and Vanessa Woods offer revolutionary new insights into dog intelligence and the interior lives of our smartest pets.
In the past decade, we have learned more about how dogs think than in the last century. Breakthroughs in cognitive science, pioneered by Brian Hare, have proven dogs have a kind of genius for getting along with people that is unique in the animal kingdom.
Brian Hare's stunning discovery is that when dogs domesticated themselves as early as 40,000 years ago they became far more like human infants than their wolf ancestors. Domestication gave dogs a whole new kind of social intelligence. This finding will change the way we think about dogs and dog training - indeed, the revolution has already begun.
Hare's seminal research has led him to work with every kind of dog from the tiniest shelter puppy to the exotic New Guinea singing dog, from his own childhood dog, Oreo, to the most fashionable schnoodle. The Genius of Dogs is nothing less than the definitive dog book of our time by the researcher who started a revolution.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Spannende Einblicke zur aktuellen Forschungslage

Ohne Erwartungen war ich an das Hörbuch herangegangen, und wurde positiv überrascht. Brian Hare beschreibt in einer sehr unterhaltsamen Art und Weise, welche Forschungen es zum "Genius of Dogs" gibt, welche Märchen überholt sind und welche Verhaltensweisen beim Hund noch vollkommen unklar sind. Seine Theorie, dass es bei Hunden nicht um "Survival of the fittest", sondern um "Survival of the friendliest" geht, regt an nachzudenken. Oft habe ich mich in den letzten Tagen dabei "erwischt", wie ich aus dem Buch erzählte, von Studien und Tests, und versuchte sowas bei unserem Hund zu beobachten. Besonders gut gefällt mir, dass man ihm den Wissenschaftler anmerkt. Ergebnisse werden kritisch hinterfragt, und wenn es keine Kontrollgruppe gibt, wird dies auch deutlich gesagt. So hat man als Hörer die Möglichkeit, selbst zu hinterfragen und nicht alles als gesetzte Wahrheit zu verstehen, sondern als Diskurs.

Ich empfehle dieses Hörbuch uneingeschränkt, ich habe mich keine Sekunde gelangweilt und habe viel gelernt.
Lesen Sie weiter...

- Astrid

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 05.02.2013
  • Verlag: Penguin Audio