The Little Book of Big Change

  • von Amy Johnson, PhD
  • Sprecher: Kathleen Mary Carthy
  • 4 Std. 25 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Little changes can make a big, big difference! In The Little Book of Big Change, psychologist Amy Johnson shows you how to rewire your brain and overcome your bad habits - once and for all.
No matter what your bad habit is, you have the power to change it. Drawing on a powerful combination of neuroscience and spirituality, this book will show you that you are not your habits. Rather, your habits and addictions are the result of simple brain wiring that is easily reversed. By learning to stop bad habits at the source, you will take charge of your habits and addictions for good.
Anything done repeatedly has the potential to form neural circuitry in the brain. In this light, habits and addictions are impersonal brain wiring problems that result from taking your habitual thinking as truth, and acting on that thinking in the form of doing your habit - over and over. This book offers a number of small changes you can make in your everyday life that will help you stop your bad habit in its tracks.
If you want to understand the science behind your habit, make the decision to end it, and commit to real, lasting change, this book will help you to finally take charge of your life - once and for all.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Not much in here

The book was very repetitive, essentially focusing on the core idea of present awareness. Even the examples and stories were repeated over and over. I would have liked to hear some practical techniques, but there weren't any. It was nice enough to listen to and reinforced the idea of living in the moment, but I don't believe it's a catalyst for change.
Lesen Sie weiter...

- Steffi

Achtsamkeitstechnik zur Änderung von Gewohnheiten

Die Autorin offeriert hier einen Zugang zur Veränderung von Gewohnheiten auf Basis buddhistisch basierter Achtsamkeit (Mindfulness) und propagiert maßgeblich die Technik der Defusion.
Als Grundlage wiederholt sie oft Ihre Kernaussage "du bist nicht deine Gedanken, du hast Gedanken" in unterschiedlichen Varianten. Es kommt deutlich zum Ausdruck, dass Gewohnheiten auf nicht erfüllten Bedürfnissen basieren und dass Verhalten zur Erfüllung der Bedürfnisse führen soll. Bei dysfunktionalem Gewohnheiten/Verhalten erzeugt dies jedoch langfristig nicht die gewünschte Erleichterung, sondern führt zu massiven Selbstabwertungen mit Schuld- und Schamgefühlen.
Sie betont auch, dass es sich bei Gewohnheiten um effiziente unbewusste Prozesse handelt, die immer stärker und schneller sind als bewusstes Denken. Deshalb lädt sie dazu ein (Teil 3), dem Impuls nicht zu folgen, sondern die mit dem Bedürfnis assoziierten Gedanken zu beobachten (z. B. wie Wolken) und eine Pause / Lücke zu schaffen, also ein Stopp. Zu diesem Zweck offeriert sie einfache Techniken / Zugänge, die sich erschließen, wenn man das Buch kontinuierlich hört und nicht zur Lösung in Teil 3 springt.
Klare Hörempfehlung in einem leicht verständlichen Englisch und angenehmer Sprecherin - trotz einiger esoterischer Ungereimtheiten, die nicht aufgelöst werden (können).
Lesen Sie weiter...

- Bernd Höll

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 13.04.2016
  • Verlag: Wetware Media