Inhaltsangabe

Vsichko zapochva s edin razvod - geroyat se razdelya s zhena si, bremenna ot drug mazh, i se vpuska v sabirane na razpilyanite parchentsa ot sebe si...

Please note: This audiobook is in Bulgarian.
©2005 Georgi Gospodinov (P)2014 d&d factory ltd.
Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Regulärer Preis: 9,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
Bitte wählen Sie ein Zahlungsmittel aus oder fügen Sie ein Neues hinzu

Für 1 Guthaben kaufen

Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Für 9,95 € kaufen

Kauf durchführen mit: Zahlungsmittel endet auf
Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Kritikerstimmen


From The New Yorker Gospodinov's anarchic, experimental début concerns a young writer, the narrator, whose marriage breaks up after his wife becomes pregnant by someone else. But this plot is little more than the framework for a lively assortment of fragments- dreams, lists, projected attempts to write a novel entirely with verbs or a Bible for flies, and a chapter called "Towards a Natural History of the Toilet." Inevitably, a book that takes such risks occasionally falls on its face; some of Gospodinov's scatology feels self-conscious, and pop-culture references, presumably intended to seem wised-up and Western, come off as just the reverse. But the hits outnumber the misses, and there is something engaging about the novel's stubborn refusal to amount to anything. As the narrator announces, "My immodest desire is to mold a novel of beginnings, a novel that keeps starting, promising something, reaching page 17 and then starting again.
-- The New Yorker 2005
Mehr anzeigen Weniger anzeigen
Es gibt noch keine Rezensionen