Briefe aus Jerusalem

  • von Stephen King
  • Sprecher: Joachim Kerzel
  • 1 Std. 46 Min.
  • gekürztes Hörbuch

Beschreibung

Briefwechsel zwischen Wahnsinn und Realität.Als Charles Boone sich nach Chapelwaite aufmacht, ahnt er noch nicht, daß auf dem ererbten Landsitz ein verhängnisvoller Fluch zu lasten scheint.Bald wecken seltsame Geräusche und hartnäckige Gerüchte der Nachbarschaft seinen Argwohn: Was hat es mit dem verschollenen Dorf Jerusalem's Lot auf sich? Wo sind die Bewohner des Dorfes, die innerhalb einer Nacht allesamt verschwunden sind, und ist deren Priester, der mehr mit dem Bösen als mit dem Guten paktierte, tatsächlich sein Vorfahr? Charles Boone will diese Geheimnisse ergründen, bevor er vollends dem Wahnsinn verfällt...

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Klasse

Allein die Stimme von Joachim Kerzel , der dt. Synchronstimme von Jack Nicholson lohnt den kauf dieses tollen Höhrgenusses. Es gelingt J.Kerzel in diesen Höhrbuch anscheinend mühelos, mit seiner Stimme eine Gänsehaut verursachende Spannung zu erzeugen. Zum "nebenbei"-Hören eignet sich das Höhrbuch wohl weniger, dazu wäre sie auch zu schade. Besser ist, man macht es sich gemütlich am besten in einen abgedunkelten Raum und lässt sich die Geschichte erzählen: einen besseren Erzähler kann man sich kaum vorstellen.Die Geschichte "Briefe aus Jerusalem" stammt aus der Kurzgeschichten-Sammlung "Nachtschicht" .Die Geschichte ist zwar nicht sehr lange aber absolut ein muss.
Lesen Sie weiter...

- Stoney

Super!

Joachim Kerzel, den wir alle als die deutsche Synchronstimme von Jack Nicholson kenen, liest die "Briefe aus Jerusalem" gewohnt genial und mitreißend. Wer die Geschichte gelesen hat, wird unweigerlich von der atmosphärischen und packenden Umsetzung begeistert sein! Wer die Geschichte noch nicht kennt, erlebt ein Meisterwerk, ungekünstelt, professionell und wahnsinnig nah!
Besser gehts nicht:-)
Lesen Sie weiter...

- alexboehm

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 23.04.2008
  • Verlag: Lübbe Audio