Das erste Horn (Das Geheimnis von Askir 1) : Das Geheimnis von Askir

  • von Richard Schwartz
  • Sprecher: Michael Hansonis
  • Serie: Das Geheimnis von Askir
  • 14 Std. 34 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Ein verschneiter Gasthof im hohen Norden: Havald, ein Krieger aus dem Reich Letasan, kehrt in dem abgeschiedenen Wirtshaus "Zum Hammerkopf" ein. Neben zwielichtigen Händlern und Soldaten befindet sich auch die Halbelfin Leandra, Zauberin und Meisterin der Schwerter dort. Als ein eisiger Wintersturm das Gebäude vollständig von der Außenwelt abschneidet, bricht Entsetzen aus. Nachts geschieht ein bestialischer Mord und alles deutet daraufhin, dass im Verborgenen eine Bestie lauert. Unter dem "Hammerkopf" verbirgt sich ein uraltes Geheimnis, das in eine längst vergangene Zeit zurückweist: die Ära des legendären Reichs Askir... >> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

weiterlesen

Beschreibung von Audible

Gefangen im Gasthof des Grauens - ein Fantasyroman der ganz besonderen Art"Das erste Horn (Das Geheimnis von Askir 1)" von Richard Schwartz spielt hoch oben im Norden, wo der tapfere Krieger Havald Schutz vor dem schlimmsten Schneesturm des Jahrzehnts sucht. Er findet Unterschlupf in dem einsamen und abgelegenen Gasthaus "Zum Hammerkopf". Dort trifft er auf die mächtige Magierin Leandra, eine Meisterin der Schwerter, und auf so mancherlei ominöses Gesindel. Der Schneesturm hält den Gasthof und seine Gäste gefangen in seinen eisigen Klauen. Als plötzlich ein grausamer Mord in der Finsternis geschieht, bricht das blanke Entsetzen aus. Ein uraltes Monstrum versetzt die Gesellschaft in Angst und Schrecken und es offenbart sich ein noch viel dunkleres Geheimnis.
"Das erste Horn" von Richard Schwartz verbindet Horror mit Fantasy zu einer packenden Mischung. Die außergewöhnlich ruhige Stimme von Michael Hansonis verleiht dieser speziellen Kombination einen zusätzlichen, wohligen Schauer - genau das Richtige für einen gemütlichen Abend mit Gruselfaktor.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Unspektakulärer Einstieg

Die Überschrift sagt eigentlich alles.

Dieses Buch hatte ich bisher nur in digitaler Form da es, dank einer Aktion auf Amazon, umsonst für den Kindle war. Werbestrategie erfolgreich, Band 2-5 damals direkt als Hörbuch hinterher gekauft dank ausstehender Abo Guthaben. Die Eule von Askir, Band 6 und Band 1 bis 3 der Götterkriege in Papierform zugelegt, verschlungen und alsbald die Hörbücher hier auf Audible nachgekauft und nun, seltsamerweise als letztes, Band 1. Da bis zum Erscheinen des 4. Bands der Götterkriege noch gut zwei Monate ins Land gehen wollte ich die ganze Geschichte noch einmal erleben.

Genug meines Kaufgrundes hier die Rezension:

Da ich der Geschichte nichts vorweg nehmen will, genug ist schon in der Zusammenfassung nach zu lesen, beschränke ich mich nur auf Bewertung von Geschichte und Leser.

Richard Schwartz, bekennender DSA (Das Schwarze Auge) Rollenspieler und Leiter eben jener Rollenspiel-Runden, hat diese Buchreihe und Geschichte eindeutig in Anlehnung an jenes RPG geschaffen. Was von vielen Fantasy Liebhabern dann, leider, oft als Klischee abgestempelt wird. Eben auch durch jene Anlehnung ist das Genre eher das der High Fantasy:
Elfen, Halb-Elfen, Dunkel-Elfen, Magie, magische Schwerter, Geister, Drachen, epische Quests und der eigene lange Weg zur Selbstfindung des Hauptcharakters, Havald, sind nur wenige Merkmale die ich hier nennen will. Ein klarer Handlungsstrang, ohne große Nebengeschichten, die erst, erzählerisch notgedrungen, zum Ende von Band 6 von "Das Geheimnis von Askir" auftreten, zeichnen die Einfachheit der Serie ebenso aus wie Charaktere von denen man nie weiß was nun als nächstes zu erwarten ist während man sie doch immer besser kennen und lieben lernt.

Der Sprecher hinterlässt in diesem Band noch keinen, selbstverständlicherweise, so routinierten Eindruck wie in späteren Bänden, liest er doch manchmal Janosh (einen bulligen Krieger) wie Zokora (die schmächtige Dunkelelfe) etc. Dies gibt sich dann in späteren Teilen wo, ohne große oder lächerliche Stimmverzerrung, Herr Hansonis es schafft, durch alleinige Stimmhöhe und Betonung, einem den sprechenden Charakter "direkt ins Ohr zu legen".

Für mich persönlich einer meiner Favoriten der Serien die ich die letzten Jahre lesen und hören durfte (allein ca. 1.800 Hörbuch Stunden bei der Arbeit). Wen aber eher, "realistischere", Low Fantasy anspricht kann es ja mal probieren, da gebe ich aber keine Garantie auf den puren Hörgenuß.

In diesem Sinne:
Frohes Hören!

P.S.: Da mich die sogenannte "Top-Rezension" ziemlich wurmt:

Das Geheimnis von Askir, geschrieben von einem deutschen Schriftsteller, mit einem Buch aus dem Low Fantasy Genre wie "A Song of Ice and Fire" zu vergleichen, dann auch noch am besten mit der deutschen Übersetzung - übrigens dort auf übelste Art und Weise misshandelt - ähnelt glatt einem direkten Vergleich von J.R.R. Tolkien mit H.P. Lovecraft, oder umgangsprachlich: Äpfel mit Birnen, H-Milch mit Vollmilch oder Bienen mit Hummeln.
Lesen Sie weiter...

- Magistrella

Naja

Mit dem Sprecher kann ich nichts anfangen... es hört sich so verstellt an und den Frauencharakter liest er schrecklich... dies ist sicherlich der Grund dafür, dass ich das erste mal nach wenigen Kapiteln das Handtuch warf... ein paar Monate später es nochmals versuchte... ich kam nicht sehr weit....nach 20 Kapiteln habe ich mich entschieden es sein zu lassen... Die Geschichte bis zu Kap. 20 war ok... Aber wenn ihr wirklich ein gutes Hörbuch sucht entscheidet euch für Shadowmarch von Tad Williams oder mein absoluter Favorit Patrick Rothfuss die königsmörderchronik...da sind die Sprecher und die Geschichte hammer.
Lesen Sie weiter...

- Rodriguez

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 08.11.2011
  • Verlag: Audible Studios