Das verlorene Labyrinth

  • von Kate Mosse
  • Sprecher: Julia Fischer
  • 23 Std. 23 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Bei Ausgrabungen in einer Höhle im Herzen des Languedoc entdeckt Alice Tanner zwei Skelette und darüber eine Wandmalerei, die ein Labyrinth darstellt. Trotz aller Begeisterung für ihren Fund fröstelt es Alice beim Anblick der Toten. Ihre unguten Gefühle werden verstärkt durch den Ring, den einer der Toten trägt und auf dessen Innenseite sich die Labyrinthzeichnung wiederholt. Alice beschließt, auf eigene Faust Nachforschungen anzustellen...

Achthundert Jahre zuvor erhält die junge Alaïs am gleichen Ort ein Buch mit fremdartigen Zeichen und Diagrammen. Sie weiß, dass sie das Geheimnis des Buches hüten muss - um jeden Preis. Das verspricht sie ihrem Vater, als sie dessen Erbe als Hüterin des Heiligen Grals antritt. Verlust, Intrige, Gewalt und Leidenschaft prägen fortan ihr Leben. Bis das Schicksal sie genau wie Alice in jene Höhle führt, in der sich alles entscheidet.

Historische Atmosphäre, mystisches Wissen und Spannung - Das verlorene Labyrinth ist ein fesselnder Roman über das größte Rätsel der Menschheit: die Unsterblichkeit.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Indiana Jones ist dagegen hohe Schriftkunst

Ich lege kein Buch vorzeitig weg, auch wenn es mich langweilt. Ich verlasse das Theater in der Pause nicht, auch wenn das Stück schmerzt vor Langerweile oder Pseudobotschaften, und ich lege auch kein Hörbuch beiseite, auch wenn ich nach den ersten 30 Minuten weiß, dass ich mich die kommenden Stunden nur ärgern werde. Nach knapp einem Monat bin ich heute nun endlich durch - und ich fühle mich erlöst. Dieses Buch habe ich nur ertragen, weil ich nebenbei andere Bücher gelesen und gehört habe.

Ich habe mich unheimlich gelangweilt. Der Plot ist altbacken (Gralsgeschichte), es gibt zu viele 'wichtige' Gegenstände, noch mehr absurde Zufälle, die Protagonisten handeln gegen die menschliche Logik, man könnte meinen, die Autorin macht das vorsätzlich, um das Buch in die Länge zu ziehen. Dazu passen auch die vielen Wiederholungen, das kann kein stilistisches Mittel mehr sein. Das Leben um 1240 wird nur ausschnittsweise dargestellt, und dann auch nur die unwesentlichen Details.

Ich kaufe keine gekürzten Lesungen. Aber in diesem Fall hätte ich mich gefreut, wenn jemand auf wenigstens 50% verdichtet hätte, selbst dann wäre es noch ziemlich langatmig, aber ich wäre schneller damit durch gewesen.

Die Sprecherin hat ihre Arbeit klar und sauber gemacht, ohne Haken - ohne Charakter, zu sauber. Mir ging das immer mehr auf den Keks, mag aber auch am gehaltlosen Stoff liegen.

Fazit: Eine große Entt?uschung und ziemlich Leere - erst Recht nach so einem Ende. Ich brauche jetzt etwas Spannenderes, etwas mit mehr Witz und Grundlage. Ich denke, ich werde ein wenig in meinem Monitorhandbuch schmökern.
Lesen Sie weiter...

- Robert Barten

Das letzte Geheimnis des Lebens

Es begann mit einem Geheimnis - dem letzten Geheimnis des Lebens. Es begann in einer Höhle im Süden Frankreichs - dem mystischen Ort der größten Suche der Menschheit. Es begann im Zeichen des Labyrinths. Und es endet hier.
Das verlorene Labyrinth ist ein fesselndes Hörbuch von Kate Mosse, sachlich fundiert und gut recherchiert. Ein perfekteres Zusammenspiel von Mystery-Thriller und historischem Roman, vorgetragen von Julia Fischer, die mit ihrer klaren, betonenden Stimme, die Spannung sehr gut zum Ausdruck bringt.
Lesen Sie weiter...

- msvk

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 09.08.2005
  • Verlag: Audible GmbH