Der Fall Charles Dexter Ward

  • von H. P. Lovecraft
  • Sprecher: David Nathan
  • 6 Std. 33 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Spannend, abgründig und unheimlich gruselig! Ein junger Liebhaber der Genealogie und der Geschichte dringt in die Annalen seiner eigenen Vergangenheit ein und stößt dabei auf einen höchst unguten Vorfahren, der sich mit vormenschlichen bösen Mächten eingelassen hat. Seine mit wissenschaftlicher Akribie betriebenen Nachforschungen wecken das Ur-Böse, das längst noch nicht tot ist. Das Ungute nimmt seinen Lauf und gipfelt in einem wahren Pandämonium der Angst. Wirklich nichts für schwache Nerven!
Der Fall Charles Dexter Ward ist ein wirklich großartiger Gruselroman, dessen wissenschaftliche Zusammenhänge eine bemerkenswert finstere Atmosphäre erschaffen. Diese Geschichte ist das Meisterwerk des Horror-Meisters H. P. Lovecraft. Die Spannung steigert sich kontinuierlich bis zu einem grandiosen Finale hin, das die Nerven des Hörers noch einmal richtig strapaziert. Genau das Richtige, um sich um einen ruhigen Schlaf zu bringen. Einfach nur klasse!

Der Autor:


Howard Phillips Lovecraft, geboren 1890 in den USA, hatte ein Leben voller Rätsel. Im Alter von 47 Jahren wurde er ins Krankenhaus eingeliefert. Er starb nur fünf Tage später. Zu Lebzeiten wurde er als Schriftsteller völlig verkannt. Erst Jahre nach seinem Tod entwickelte er sich zu einem der größten Horror-Autoren. Unzählige Schriftsteller & Filmemacher haben sich von ihm inspirieren lassen. Sein Stil ist unvergleichlich und frisst sich schleichend ins Unterbewusstsein!

Der Sprecher:


David Nathan gilt als einer der besten Synchron-Schauspieler Deutschlands. Seine herausragende Erzählkunst erweckt Literatur zum Leben. Im deutschsprachigen Kino genießt man ihn als Stimmband-Vertretung von Johnny Depp und Christian Bale. Er wurde mit dem Deutschen Hörspiel-Preis als "Bester Sprecher" ausgezeichnet.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Ein typischer Lovecraft

Wer Lovecraft kennt, und zu schätzen weiß, der wird gute sechs Stunden seine Freude haben. Der Sprachstil und das Weltbild unterscheidet sich deutlich von dem moderner Autoren, immerhin hat Lovecraft diese Erzählung in den 1920ern verfasst.
Der eigentliche "Horror" findet, wie bei Lovecraft nicht unüblich, in der Phantasie des Lesers/Zuhörers statt. Es ist nicht das, was Lovecraft beschreibt, sondern eben all die Dinge, die er nicht beschreibt, die für ein subtiles Kribbeln in der Nackengegend sorgen.

Der Großtteil der Erzählung ist im Berichtsstil, in Form von Tagebucheinträgen, Zeitungsberichten und Briefen verfasst. Wer also keine Helden-Protagonisten und Schreckmomente erwartet, sondern eine durch und durch spannende Erzählung, der ist mit Charles Dexter Ward gut beraten.

Die Tonqualität ist gut, ebenso die Wahl des Sprechers (David Nathan) - der ja bereits einige Erfahrung mit den Lovecraft-Hörbüchern hat und die Stimmung in den Augenzeugenberichten und Briefen sehr gut wiedergibt.
Lesen Sie weiter...

- eltabasco

Großes Kino für die Ohren

Dieses Hörbuch ist einfach fantastisch, wie schon im Intro angekündigt wird, handelt es sich hier um Kino für die Ohren. Ich habe dieses Hörbuch immer nachts gehört und konnte mich in die Erzählung und die Geschichte fallen lassen. Man kann dabei schnell sich in seiner Fantasie verlieren und sich schrecklich nett gruseln :-)
Lesen Sie weiter...

- Dusan S.

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 30.10.2009
  • Verlag: LPL records