Beschreibung von Audible

Multipel begabter Alchemist mästet Krätzchen Der Schrecksenmeister Eißpin hat Bedarf an Krätzchenfett. Wie günstig, dass ihm genau zur richtigen Zeit eine abgemagerte Kratze begegnet! Der arme Echo hat gar keine andere Wahl, als in den tödlichen Vertrag einzuwilligen: Eißpin wird ihn bis zum nächsten Vollmond mit Köstlichkeiten verwöhnen, um ihn anschließend auszukochen.
Wie Echo dem unheimlichen Schrecksenmeister entkommt, berichtet der Drachenfesten-Literat Hildegunst von Mythenmetz. Dessen Adaption der aus Gofid Letterkerls Feder stammenden Urfassung übersetzte Walter Moers. Dem einzigen deutschsprachigen Autor, der des Zamonischen mächtig ist, gebührt unser Dank. Anderenfalls nämlich hätte der als „deutscher Gollum“ berühmte Sprecher Andreas Fröhlich dieses kulinarische Märchen nie kennengelernt. Das wiederum wäre äußerst bedauerlich, weil wir auf ein Hörbuch verzichten müssten, das Moers’schen Witz mit Fröhlichs Interpretationskunst aufs Schönste verbindet!
Audible wünscht gute Unterhaltung!
Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Inhaltsangabe

Echo, das hochbegabte Krätzchen, ist nach dem Tod seines Frauchens in allergrößte Schwierigkeiten geraten.
Er ist gezwungen, mit dem Schrecksenmeister Succubius Eißpin einen verhängnisvollen Vertrag zu schließen. Dieser gibt Eißpin das Recht, das Krätzchen beim nächsten Vollmond zu töten und dessen Fett auszukochen. Als Gegenleistung muss Eißpin Echo bis dahin auf höchstem kulinarischem Niveau durchfüttern. Doch der Schrecksenmeister hat nicht mit dem Überlebenswillen und dem Erfindungsreichtum des Krätzchens gerechnet, vor allem nicht mit dessen neuen Freunden, den Grübelnden Eiern und dem Goldenen Eichhörnchen, Fjodor F. Fjodor, dem Einäugigen Schuhu und dem Gekochten Gespenst und vor allem Inazea Anazazi, der letzten Schreckse von Sledwaya. Walter Moers hat mit der Stadt Sledwaya nach Buchhaim einen weiteren abenteuerlichen Schauplatz Zamoniens erdacht.
(c) + (p) 2008 HörbucHHamburg HHV GmbH
Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Regulärer Preis: 20,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
Bitte wählen Sie ein Zahlungsmittel aus oder fügen Sie ein Neues hinzu

Für 1 Guthaben kaufen

Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Für 20,95 € kaufen

Kauf durchführen mit: Zahlungsmittel endet auf
Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Kundenrezensionen

Hilfreichste
5 out of 5 stars
Von Graumull Am hilfreichsten 15.11.2008

Vorsicht! Moers in Hochform!

Diese Gesichte ist nicht unbedingt für Moers-Neulinge zu empfehlen. Mein Tipp: Erst die Stadt der träumenden Bücher oder Käptn Blaubär lesen (um zu testen ob einem der Stil gefällt), dann Rumo und dann den Schrecksenmeister.Das Buch ist prima kulinarisch und brutal- die Geschichte ist wie gewohnt absurd und zu keinem Zeitpunkt kann man den Ausgang ahnen. Oben ist unten und unten ist falsch - keiner versteht die Ledermäuse!Andreas Fröhlich liest sehr lebendig, auch wenn man ab und zu denkt Gollum kommt vorbei.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

32 von 32 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

5 out of 5 stars
Von Annette Köster Am hilfreichsten 12.11.2008

Großartiges Lach- und Gruselmärchen...

...phantastisch vorgelesen, vorgetragen, vorgelebt von Andreas Fröhlich! Er liest die Charaktäre derart substanzlich, daß man sofort die lebhaftesten Bilder im Kopf hat. Unschlagbar: Seine Interpretation des Schuhus Fjodr F. Fjodr, dessen völlig verbuchselte Fremdworte ich mir immer wieder anhöre. Und immer wieder kommen mir Tränen des Lachens. "Phonämenal", würde Fjodr insistieren!Die bunten und bildhaften Beschreibungen - besonders der kulinarischen - lassen vermuten, der Autor müsse ein "fatanischer" Anhänger der "Phantasilie" sein. Einfach nur großartig!

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

26 von 26 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Alle Rezensionen anzeigen