Der Unendliche (Hörgespinste - Special Edition 2) : Hörgespinste - Special Edition

  • von Peter Lerf
  • Sprecher: Markus Haase, Martin Sabel, Roswitha Schreiner
  • Serie: Hörgespinste - Special Edition
  • 2 Std. 31 Min.
  • Hörspiel

Beschreibung

Als Katie eines Nachts gefesselt und geknebelt in einer dunklen unheimlichen Höhle aufwacht - beobachtet von einem geheimnisvollen Mann - denkt sie zuerst an eine Entführung. Doch als sie immer tiefer in die Abgründe seiner finsteren Seele blicken kann, begreift Katie, dass die Gefahr noch viel größer ist, als sie bisher angenommen hat. Eine Gefahr, die nicht nur ihr eigenes Leben bedroht. Doch als Katie unerwartet Hilfe aus der Vergangenheit bekommt, wagt sie es, sich ihrem Widersacher entgegen zu stellen. Es beginnt ein Kampf, den sie nur gewinnen kann, wenn sie die Grenze der Vernunft überschreitet...

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Mehr als nur eine weitere Horrorgeschichte

Hier wird für wenig Geld mal richtig was aufgetischt. Zugegeben wird in diesem Hörspiel inhaltlich nicht unbedingt das Rad neu erfunden, und die eine oder andere Minute hätte man aus den fast drei Stunden vielleicht rauskürzen können, aber alles in allem musste ich der packenden Story ohne Pause folgen bis zum unerwarteten Ende - das heisst, eigentlich sind es sogar drei Storys, die hier parallel erzählt werden und sich erst im Laufe der Geschichte miteinander verweben - hier bisschen Mittelalter-Drama, dann dort ein bisschen Teenyslasher und obenauf noch eine gute Prise Psychothriller

Die Musikeinsätze waren teilweise genial, und an den Sprechern war nichts auszusetzen. Angesichts der Tatsache, dass ich keinen von ihnen vorher kannte, haben sie mich sogar sehr positiv überrascht.

Alles in allem muß ich also sagen, dass mir dieses Hörspiel ein paar kurzweilige Stunden beschert hat also von mir die volle Punktzahl.
Lesen Sie weiter...

- medival

Gute Idee - miese Umsetzung

Die Idee von einem ewigen der die Nähe der Menschen sucht und einen der lieber sterben mag bei sich hält ist nicht neu und fast 1:1 von God's Army geklaut worden. Das hätte als Hörspiel funktionieren können - hat es aber in diesem Fall nicht. Was Surreal wirken soll, wirkt nur chaotisch und Zeitsprünge in Traumsequenzen haben ungefähr soviel Wirkung wie mehr Salz in eine ohnehin versalzene Suppe. Die Sprecher versuchen wohl sich in ihre Rollen hineinzuversetzen, aber gerade die beiden Hauptfiguren nerven schrecklich. Könnte man 0 Punkte geben, wäre das meine Wertung. Spart Euch das Geld!
Lesen Sie weiter...

- Samira Alinto

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 03.05.2007
  • Verlag: Pandoras Play