Der Weg der Könige (Die Sturmlicht-Chroniken 1.1) : Die Sturmlicht-Chroniken

  • von Brandon Sanderson
  • Sprecher: Detlef Bierstedt
  • Serie: Die Sturmlicht-Chroniken
  • 27 Std. 55 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Roschar ist eine sturmumtoste Welt, die über Jahrtausende von übermenschlichen Kriegern regiert wurde, deren Schwerter jedes Leben auslöschen konnten. Doch die Krieger sind verschwunden und Roschar droht zu zerfallen. Das Schicksal der Welt liegt nun in den Händen derer, die es wagen, die magischen Schwerter zu ergreifen... Mit "Der Weg der Könige" eröffnet Brandon Sanderson das große Fantasy-Epos des 21. Jahrhunderts und zieht seine Leser in eine Welt, wie sie noch nie zuvor in der Literatur erschaffen wurde.

weiterlesen

Beschreibung von Audible

Verzauberte Schwerter, bösartige Krieger und eine Welt voller GefahrenDie magische Welt Roschar ist rau und voller Stürme, ein lebensfeindlicher Ort. Seit Jahrhunderten wurde sie von unerbittlichen Kriegern regiert, die ihre Macht unbezwingbaren Schwertern zu verdanken hatten. Doch urplötzlich sind die Krieger verschwunden und Roschar droht, in ein noch größeres Chaos zu geraten. In unheimlichen Visionen wird Fürst Dalinar bewusst, dass er dazu bestimmt ist, Roschar zu retten. Wird er die Kraft und den Mut aufbringen, die Schwerter zu zähmen und dem Land Frieden zu bringen? Brandon Sanderson beantwortet diese Frage in seinem fesselnden Roman "Der Weg der Könige".
Detlef Bierstedt ist eine Koryphäe auf dem Gebiet der Stimmen. Meisterhaft leiht er den verschiedenen Wesenheiten seine unverwechselbare Stimme und haucht dem Roschar-Universum das pure Leben ein. Brandon Sandersons "Der Weg der Könige", der erste Roman der Sturmlicht-Chroniken, wird als ungekürztes Hörbuch zu einem wunderbaren, akustischen Erlebnis.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Nicht für Jedermann

Es fällt mir schwer, dieses Hörbuch in Worte zu packen und eine "brauchbare" Rezension zu schreiben. Es ist eines dieser typischen Romane, denen man entweder die vollen Sterne oder gar keinen Stern gibt.

Solltet ihr Chroniken und epische Storys mögen, dann werdet ihr die Sturmlicht-Chroniken lieben. Unglaublich viel Liebe zum Detail, was die Welt, Völker, Fauna und Flora und die Charaktere angeht. Sollten euch die Elfen, Zwerge und der Rest der typischen Fantasy Völker anöden, seit ihr mit dem Buch gut bedient. Wem das ewige Schlachtgetümmel, Feuerball zaubern und schwarz/weiß (ein Bösewicht der am Ende vom Helden auf die Mütze bekommt) Strickmuster anödet, ist hier ebenfalls gut aufgehoben.

Für die Sturmlicht-Chroniken muss man sich Zeit nehmen und genießen, sonst findet man sich nicht sehr gut zurecht und viele Details gehen einfach unter. Normalerweise renne ich den ganzen Tag mit Stöpseln in den Ohren herum. Im Haushalt, im Stall, auf der Weide und im Auto. Das funktioniert bei 08/15 Romanen ganz gut, ist mit den Sturmlicht-Chroniken nicht zu empfehlen. Also Zeit und Geduld mitbringen, dann hat man ein tolles Hörerlebnis, nicht zuletzt durch einen tollen Sprecher in Person von Detlef Bierstedt.

"Spannung" ist in "Der Weg der Könige" ein schwieriges Thema. Wer die Geschichte eines Charakteres spannend findet, wird hier fündig. Wer es spannend findet, wenn ein Charakter seine Fähigkeiten ausbaut, Orks metzelt um dann im großen Showdown den Bösewicht zu verhauen, oder große Schlachten schlägt, der wird das Buch gähnend langweilig finden.
Die eigentliche Spannung liegt weniger in der großen Hauptstory, die im ersten Roman nur im Ansatz zu erahnen ist, sondern viel mehr in der Geschichte der Charaktere. Ich bin geneigt zu sagen, die SL-Chronik ist ein riesiges Buch und der erste Teil ist der Prolog.

Viel Spaß beim "lieben" oder "hassen".

Lesen Sie weiter...

- Bettina

Tiefgründig! Vielschichtig! Durchdacht!

Hab mir das Hörbuch einmal auf gut Glück heruntergeladen, ich muss ehrlich gestehen das ich bis dahin nicht wusste das der Author auch am "Rad der Zeit" mitgearbeitet hat!

Zum Hörbuch:
Es fällt schwer die Welt in den üblichen Fantasyrahmen zu stecken, Roschar ist in meiner Vorstellung eine Welt mit einer durchaus unüblichen Flora und Fauna, die Pflanzen ziehen sich bei den sogenannten "Großstürmen" in ihre Schalen zurück, sogar das Gras verschwindet im Boden, Pferde sind Mangelware und die Lastentiere sind weder Kühe noch Esel sondern "Chulle" riesige Krabbenähnliche Wesen.
Wer hier auch sowas wie Elfen oder Zwerge erwartet wird nicht fündig werden, die Roschar bevölkernden Rassen sind extrem interessant und passen nicht wirklich in irgendeine Schublade.

Zur Geschichte:
Das Buch beginnt gleich erstmal mit einem Mord und schwenkt dann Kapitelweise über zu den Geschichten verschiedener Personen deren Schicksal nach und nach mitteinander verknüpft wird, sobald man weit im Buch fortgeschritten ist wird man merken das sich auf Roschar inmitten der politischen Ränkespiele, Kriegswehen und Personenschicksalen etwas gewaltiges anbahnt. Auch die Protagonisten wachsen einem im Laufe richtig an's Herz während man andere entweder zu hassen oder ihnen zu misstrauen lernt. (Ich mag Sardeass schon mal gar nicht).
Man merkt das Brandon Sanderson die Sturmlicht- Chroniken sorgfältig geplant hat.

Soweit mir bekannt ist, wird die gesamte Buchreihe auf 10 Romane ausgelegt sein und wenn die ebenfalls so umfangreich sind wie der erste Band (mit schon ziemlich dicken 1000 Seiten) dann freue ich mich schon auf den Rest.

Kleine Bitte an den Verleger - BITTE keine gekürzten Fassungen, ich habe das Gefühl das man der Storyline nicht folgen könnte wenn man etwas weglässt.
Lesen Sie weiter...

- S. Willim

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 07.07.2011
  • Verlag: Random House Audio, Deutschland