Die Dämonen

  • von Tobias O. Meißner
  • Sprecher: Erik Schaeffler
  • 11 Std. 44 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Seit Jahrtausenden sind die Dämonen in einem magischen Schlund gebannt. Doch durch einen Zufall gelingt Irathindur und Gäus die Flucht. Sie fallen in das Menschenreich Orison ein und ergreifen dort von Herrschern Besitz, um das Land unter sich aufzuteilen. Bald jedoch stellt sich heraus, dass die Lebenskraft, die den Dämonen als Nahrung dient, für zwei Geschöpfe der Finsternis nicht ausreichen wird. Ein Dämon muss den anderen vernichten, um zu überleben. Irathindur und Gäus versammeln gewaltige Heere hinter sich und beginnen eine erbarmungslose Schlacht, die alles in den Schatten stellt, was das menschliche Auge je gesehen hat... Tobias O. Meißner entfesselt ein Actionspektakel, das kein Fantasyleser vergessen wird.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Der Titel ist nur teilweise Programm.

"Die Dämonen" war das erste Hörbuch, dass ich nur wegen des Sprechers - Erik Schaeffler - gekauft habe. Der Grund ist, dass Erik Schaeffler in den Videogames Mass Effect 2 und 3 den männlichen Hauptcharakter, Commander Shepard, spricht - und er leistet diesen Part souverän.

Herr Schaeffler macht auch bei diesem Hörbuch seine Sache sehr gut! Mir gefällt aber das Buch - die Materie - nicht sehr gut - für meinen Geschmack gibt es zu wenig klassische, bekannte Fantasyelemente. Die Magie ist aus der Welt "Orison" schon vor Jahrhunderten verschwunden - es gibt also (fast) keine Magie mehr. Sehr schade finde ich auch, dass die Dämonen Irathindur und Gäus sehr wenig auftauchen, in der zweiten Hälfte spielen sie für mein Empfinden sogar fast gar keine Rolle mehr. Auf der anderen Seite verzichtet der Autor Tobias O. Meißner auf die gängigen Klischees von Dämonen: zumindest einen der zwei Dämonen findet keinen Gefallen an Folter.

Ich gebe sonst nie etwas auf die Bewertungen auf amazon.de, besonders nicht bei Büchern. "Die Dämonen" hat bei amazon.de eine Wertung von 3 Sternen, und ich muss leider zustimmen. Trotzdem: wenn die beiden anderen "Dämonen"-Bücher "Die Dämonen: Am Ende der Zeiten" und "Die Dämonen: Freiheit oder Finsternis" ebenfalls als Hörbuch veröffentlicht werden, gebe ich Herrn Meißner und Herrn Schaeffler noch eine Chance oder besser gesagt zwei Chancen.
Lesen Sie weiter...

- Tarath

Mir hat‘s nicht gefallen

Fantasy? Nur, weil von Dämonen die Rede ist? Ich habe nicht mehr durchgesehen, in welchem der 9 (oder 10?) Baronate wir gerade waren. Welches Baronat sich mit welchem zusammengetan hatte und über welchen König oder Kaiser gerade geredet wurde und wenn ich ehrlich bin – mich hat’s auch nicht interessiert. Die Protagonisten wurden mir kein bisschen vertrauter, sie wuchsen mir nichts ans Herz. Ich konnte mich zu keinem Zeitpunkt in die Geschichte hinein versetzen und ich empfand auch keine Sympathien zu dem Möchtegern-Studenten, der über Boxchampion zum Leibwächter wurde und die Zähne eines Bären eingenäht bekommen hatte. Außerdem hatte er irgendwann zwischendurch mit einem Kumpel die Betrüger-Nummer des heutigen Hütchenspielers durchgezogen. Langweilig – verschwendetes Papier.

Mag sein, dass das Buch der erhobene Zeigefinger über die Unsinnigkeit des Krieges sein soll. Aber für mich war es die Unsinnigkeit, ein „Fantasy-Buch“ schreiben zu wollen.
Um doch noch etwas Positives zu sagen – den Sprecher fand ich gut. Er ist der einzige Grund, dass ich fast bis zum Ende durchgehalten habe. Der zweite und dritte Teil auf alle Fälle ohne mich.
Lesen Sie weiter...

- Emily

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 29.03.2012
  • Verlag: Der Hörverlag